Forschung > Lange Nacht der Forschung

Lange Nacht der Forschung 2018

Ein Rückblick


Der medizinische Forschungspfad der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg stand am 13.4.2018 unter dem Motto "Von Jung zu Alt – und wieder zurück". Unsere Wissenschafter/innen stellten einen Reigen häufiger Krankheiten vor, die in jungen Jahren und im Alter auftreten. Woher kommen die Beschwerden, wie erkennt man sie und wie kann die Forschung zu Heilung und Prävention beitragen?

Rund 80 Wissenschafterinnen und Wissenschafter sowie andere organisatorisch Mitwirkende hatten den medizinischen Forschungspfad mit 14 Mitmachstationen gestaltet. 1.520 Besucherinnen und Besucher kamen an die Paracelsus Medizinische Privatuniversität und gingen auf eine Reise durch den Körper. Dies war ein Besucherrekord, nachdem schon bei der letzten Langen Nacht der Forschung 2016 ca. 1.400  forschungsinteressante Gäste begeistert mitgemacht hatten.

Nach der Eröffnung durch Rektor Prof. Herbert Resch und Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl zogen Spannung und Action Forschungsinteressierte jedes Alters in ihren Bann: vom aktiven Sprungtest und einer Ganganalyse, dreidimensionalen Flug durch den Körper und Parkinson-Simulator über den klinischen Riechtest und die Augenuntersuchung am Phantomauge bis zur Sehnen- und Muskelerforschung an der anatomisch präparierten Schweinestelze reichte das Programm. Besonders an der Station der Pharmaziestudierenden, wo die Besucher Cremes und Öle zum Minehmen mischen konnten, und am Alterssimulationsanzug der Firma Erlau gab es Warteschlangen. Die Universitätsklinik für Neurologie lud zum Schall der Aorta ein und zog damit – wie schon vor zwei Jahren – eine große Menge an Teilnahmewilligen an. Äußerst beliebt war auch der Reanimationswettbewerb an Kinder-, Jugendlichen- und Erwachsenensimulationspuppen.

Die Lange Nacht der Forschung 2018 in Bildern

Mittels Aortenschall die Gesundheit der Blutgefäße testen
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Säuglingssimulationspuppe am Clinical Research Center Salzburg
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Knochen- und Sehnenforschung hautnah am Präparat erleben
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Wie wirken sich verschiedene Augenerkrankungen aus?
Lange Nacht der Forschung an der PMU
An der Pharmaziestation Cremes und Öle selbst herstellen
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Reanimationswettbewerb mit tollen Preisen
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Präsentation der Paracelsus 10.000-Studie durch Primar Prof. Iglseder
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Erkunden von Augenerkrankungen am Phantomauge
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Präparierte Schweinestelzen als Veranschaulichungsmaterial
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Pharmaziestudierende betreuten das Creme- und Öleherstellen
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Den Skispringern Konkurrenz machen: Sprungtest mit Computerauswertung
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Den Sehnenaufbau unter dem Mikroskop erforschen
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Dreidimensionaler Flug durch den Körper an der Station der Anatomie
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Parkinson am Simulator erleben: Wie fühlt sich das Alterszittern an?
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Neurodegenerative Erkrankungen: Was steckt dahinter?
Lange Nacht der Forschung an der PMU
Mittels Altersanzug der Firma Erlau AG das Altern erleben
Lange Nacht der Forschung an der PMU
1.520 Besucher/innen besuchten die LNF 2018 an der Paracelsus Universität
Lange Nacht der Forschung an der PMU
LNF-Eröffnung durch Rektor Prof. Resch (li.) und LH-Stv. Dr. Stöckl
Lange Nacht der Forschung an der PMU

Kontakt

Sabine Ritzinger
Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation & Presse

Tel.: +43 662 2420-80112
Mobil: +43 699 14420044
E-Mail: sabine.ritzinger@pmu.ac.at