Akademische Feier für die neuen Doktoren der Medizinischen Wissenschaft und Masters of Science

16.05.2017

Die Doktoren der Medizinischen Wissenschaft (im Bild links mit dem Dekan für Studium und Lehre, dem Studiengangsleiter und dem Rektor) ) und die Masters of Science (rechts) freuten sich über ihren Abschluss.



Am 3. Mai 2017 fand die Akademische Feier des Fachbereichs Postgraduelle Aus- und Weiterbildung im Jörg Rehn-Auditorium der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) statt.

Univ.-Prof. Dr. Christian Pirich, Dekan für Studium und Lehre, überreichte drei Absolventen/innen des Doktoratsstudiengangs Medizinische Wissenschaft und zwölf Absolventen/innen des Universitätslehrgangs Health Sciences & Leadership die Dekrete über die Erlangung des akademischen Grades "Ph.D." (Doctor of Philosophy) bzw. "MSc" (Master of Science). Er wies auf die immer größer werdende Bedeutung der Interprofessionalität hin, der beide Studiengänge gerecht würden und die eine Gemeinsamkeit der ansonsten sehr unterschiedlichen Bildungsangebote im Fachbereich Postgraduelle Aus- und Weiterbildung sei.

Rektor Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch betonte die Bedeutung der postgraduellen Studiengänge in Hinblick auf eine gehobene berufliche Tätigkeit, sowohl im Bereich der Gesundheitswissenschaft als auch des Gesundheitsmanagements. Die Absolventinnen und Absolventen würden aufgrund ihrer großen Leistungsbereitschaft, welche auch durch das berufsbegleitende Studieren sichtbar würde, beste Voraussetzungen schaffen, um sich beruflich weiter zu etablieren. Auch Priv.-Doz. Mag. Dr. Tobias Kiesslich, Studiengangsleiter der Doktoratsstudiengänge der Paracelsus Universität, würdigte deren bemerkenswerte Leistung: Die durchgängige Arbeit an einem wissenschaftlichen Projekt über einen langen Zeitraum verlange sehr viel Engagement und Arbeit ab.

Mag. Barbara Karitnig, Fachbereichsleiterin Postgraduelle Aus- und Weiterbildung, wies darauf hin, wie wichtig es sei, Wissenschaft und Praxis in berufsbegleitenden Weiterbildungen gut zu verknüpfen und so den wissenschaftlichen Transfer zu sichern. Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken/Universitätsklinikum Salzburg, spannte schließlich den Bogen von den großen Herausforderungen für Führungskräfte in Kliniken zur gelebten Praxis. Das gute Zusammenspiel der verschiedenen Berufsgruppen, Disziplinen und Bereiche im Universitätsklinikum käme schlussendlich dem Wohl der Patienten zugute. Dieses Zusammenspiel zu fördern und zu einer offenen, vorurteilsfreien, von Innovationsgeist und Leistungsbereitschaft getragenen gemeinsamen Arbeit zu kommen, sei essenziell. Um eine Führungsposition erfolgreich auszuüben, sei es nötig, erforderliche Zusatzkompetenzen in Wissenschaft, Führung und Management zu erwerben, wozu er den Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs Health Sciences & Leadership seine Hochachtung und Glückwünsche ausdrückte.

In seiner Absolventenrede bedankte sich Dipl.-Ing. Christoph Riezinger, MSc im Namen aller Mitstudierenden bei den Mitwirkenden und Unterstützern und bot die aktive Mitwirkung der ersten Abgänger/innen in der Weiterentwicklung des Studiengangs an. Mit musikalischer Umrahmung der "Brass Bros" klang der feierliche Anlass bei Sekt und Brötchen aus.


Rektor Herbert Resch (linkes Bild) und Dekan Christian Pirich (rechtes Bild) würdigten die große Leistungsbereitschaft der Absolventinnen und Absolventen während der berufsbegleitenden postgraduellen Ausbildung.