Medizinstudierende der Paracelsus Universität spenden Ball-Erlös von 14.000 Euro an den Verein Rainbows

27.02.2018

Der diesjährige Ball der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg wurde zugunsten des Vereins Rainbows Salzburg veranstaltet. Dieser begleitet Kinder und Jugendliche, die von Trennung oder Scheidung der Eltern oder vom Tod naher Angehöriger betroffen sind. Im Beisein von Rektor Prof. Herbert Resch überreichten die Medizinstudierenden Irina Pancis, Teresa Gisinger und Stefan Bartos – stellvertretend für das Ballkomitee aus dem vierten Jahrgang – den Erlös in Höhe von mehr als14.000 Euro an Mag. Eva Gitschthaler und Silvia Arnsteiner vom Verein Rainbows Salzburg.

Im Bild v.l.n.r.: Silvia Arnsteiner und Mag. Eva Gitschthaler (Verein Rainbows Salzburg), die Medizinstudierenden Irina Pancis, Teresa Gisinger und Stefan Bartos sowie Rektor Prof. Herbert Resch.

"Die Spende ermöglicht Patenschaften für Kinder aus bedürftigen Familien, um an einer Rainbows-Gruppe teilnehmen zu können. Wir sind sehr dankbar, denn diese Summe wird dafür voraussichtlich mehr als ein Jahr reichen", bedankte sich Landesleiterin Gitschthaler bei den Studierenden. "Es ist schon sehr beachtlich, dass Sie aus eigener Initiative heraus eine so hohe Summe zugunsten bedürftiger Menschen in Salzburg gesammelt und wieder einmal so viel Menschlichkeit gezeigt haben", schloss sich Rektor Resch dem Dank an.