Start des Universitätslehrgangs Pflege im Operationsbereich mit 29 neuen Studierenden

09.01.2018

Das Institut für Pflegewissenschaft und -praxis der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) in Salzburg freut sich, 29 neue Studierende des Universitätslehrgangs Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich begrüßen zu dürfen. Die Teilnehmenden kommen aus dem Universitätsklinikum Salzburg, der Landesklinik Hallein, dem Unfallkrankenhaus Salzburg, den Krankenhäusern Schwarzach, Zell am See, Zams, Lienz, und Wels-Grieskirchen, dem Medizinischen Zentrum Bad Vigaun, dem Sanatorium Kettenbrücke, dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern sowie den verschiedenen Häusern der OÖ. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag).

Die wachsenden Anforderungen an den Pflegeberuf im Operationsbereich umfassen die Zunahme multimorbider Patienten als Folge der demographischen Entwicklung, die Verkürzung der Verweildauer, die Veränderungen der organisatorischen Rahmenbedingungen sowie die Zunahme ambulanter Operationen und den Umgang mit dem rasanten Anstieg an Wissen und Behandlungsmöglichkeiten in Medizin und Pflege. Der Universitätslehrgang ist ein modular aufgebauter Lehrgang mit dem Ziel, personale, soziale und fachliche Kompetenzen zu erlangen, um den wachsenden Anforderungen für die Spezialaufgaben im Operationsbereich und dem gesetzlichen Auftrag an der Pflegeforschung mitzuwirken, entsprechen zu können.