Wissenschaftliche Institute > Universitätskliniken > Universitätsklinikum Salzburg

Universitätsklinikum Salzburg

Die drei Spitäler der Salzburger Landeskliniken – das Landeskrankenhaus Salzburg, die Christian-Doppler-Klinik Salzburg und die Landesklinik St. Veit – wurden mit 1.1.2004 in der "Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH" (SALK) zusammengefasst. Mit der Dachgesellschaft wurde ein wesentlicher Schritt zur Strukturverbesserung der einzelnen Versorgungseinrichtungen gesetzt. Der Zusammenschluss sichert eine optimale gemeinsame Nutzung der vorhandenen Ressourcen und Synergien und stärkt den Gesamtbetrieb in seinem medizinischen Leistungsangebot.

Im Zusammenwirken mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität seit 2003 konnte die Versorgungsqualität durch anwenderorientierte Forschung und Lehre laufend weiterentwickelt und ein universitätsmedizinisches Niveau an den Universitätskliniken etabliert werden. Im Jahr 2007 wurden das Landeskrankenhaus und die Christian-Doppler-Klinik zum "Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität" erhoben.

Forschung und Lehre garantieren die laufende Weiterentwicklung der Patientenversorgung. In nationale und internationale Netzwerke eingebunden, bleiben die klinischen Forscher hinsichtlich Behandlungen und Methoden stets am Puls der Zeit. Die Erkenntnisse aus groß angelegten Studien der Kliniken und Institute der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität fließen ebenfalls in Behandlungen und Therapien ein und sind eine zentrale Basis für die Weiterentwicklung des Salzburger Gesundheitswesens. Darüber hinaus gewährleistet der Status als Universitätsklinikum die Anschaffung und Installierung der neuesten Geräte und Instrumente – medizinische Spitzentechnologie, die in der Patientenversorgung und in der Forschung eingesetzt wird. Forschungskooperationen mit renommierten Herstellern machen die Investitionen durch deutliche Preisreduktionen erschwinglich.

Forschung, Lehre sowie medizinische und pflegerische Versorgung sind jedoch immer am Menschen ausgerichtet: Nicht nur die fachliche Kompetenz zählt, auch die soziale und kommunikative Komponente. Patientenorientierung, Teamfähigkeit, Eigeninitiative und der Wunsch nach laufender Weiterbildung sind dabei wichtige Qualifikationen und Grundhaltungen. Diese fließen intensiv in die Ausbildung des medizinischen und pflegerischen Nachwuchses an der Paracelsus Universität ein und ergänzen die fachliche Ausbildung auf höchstem Niveau um die menschliche Komponente. Denn künftig werden noch mehr Menschen in Medizin und Pflege benötigt, die nicht nur ihren Fachbereich exzellent beherrschen, sondern die auch in besonderer Weise auf die Sorgen, Ängste und Anliegen der Patienten/innen eingehen können.

Nähere Informationen zum Universitätsklinikum finden Sie unter http://www.salk.at

Landeskrankenhaus Salzburg –
Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg
Tel. +43 (0)662/4482-0

Christian-Doppler-Klinik –
Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
Ignaz-Harrer-Straße 79
5020 Salzburg
Tel. +43 (0)662/4483-0

Landeskrankenhaus St. Veit -
Lehrkrankenhaus der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
St. Veiter Straße 46
5621 St. Veit
Tel. +43 (0)6415/7201-0