Ass.-Dr. Walter M. Wallner

Universitätsinstitut für Radiologie, Division für Neuroradiologie

Tätigkeitsbereich

Diagnostik des neuroradiologischen und allgemeinradiologischen Spektrums, minimalinvasive Schmerztherapie, forensische Radiologie, Betreuung und Ausbildung von Famulanten bzw. KPJ Studenten

Forschungsschwerpunkte

Vaskulitiden, forensische Radiologie 

Was die Mentees von mir erwarten können

Durch meine persönlichen Erfahrungen mit der Einführung des klinischen praktischen Jahres, der Basisausbildung sowie der weiterführenden ärztlichen Ausbildung nach der neuen Ausbildungsordnung war ich seit meinem Studium bezüglich Reformen und Umstrukturierungen immer am Puls der Zeit. Diese Erfahrungen, einen detaillierten Einblick in das Arbeitsleben eines Arztes in Ausbildung sowie Hilfestellungen zur Orientierung während des Studiums, möchte ich an meine Mentees weitergeben. Ebenso liegt mir die Vermittlung von klinischem Wissen an junge Kolleginnen und Kollegen sehr am Herzen (im Rahmen von Famulaturen als auch KPJ).

Meine Erwartungen an die Mentees

Sie sollten ihren neuen Aufgaben offen gegenüber stehen, sich aktiv für die Gestaltung ihres Studiums einbringen und sich insbesondere für die Medizin bzw. Radiologie begeistern können.

Ablauf und Häufigkeit der Treffen

Die Treffen werden 3-4x pro Jahr oder öfter stattfinden und sind zeitlich sowie örtlich flexibel gestaltet. Weitere Treffen sind jedoch auch jederzeit kurzfristig möglich.

Warum ich als Mentor tätig sein möchte

Ich will meine Erfahrungen teilen um damit jungen Medizinstudierenden die kommenden Hürden zu erleichtern.

Kontakt

Division für Neuroradiologie
Christian-Doppler-Klinik
Ignaz-Harrer-Straße 79
A-5020 Salzburg

Telefon: +43 (0) 5 7255 - 56107
Email: w.wallner@salk.at