109. Jahrestagung der Anatomischen Gesellschaft: Mehr als 300 Teilnehmer aus sieben Ländern in Salzburg

30.09.2014


Die mehr als 300 Teilnehmer/innen aus sieben Ländern erlebten ein dichtes Tagungsprogramm mit vielen wissenschaftlichen Höhenpunkten.



Organisiert durch das Institut für Anatomie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, fand vom 24. bis 27. September in Salzburg die 109. Jahrestagung der Anatomischen Gesellschaft statt. Die 1886 gegründete Anatomische Gesellschaft ist eine der ältesten wissenschaftlichen Gesellschaften Europas. Zum Kongress kamen mehr als 300 Teilnehmer/innen aus sieben Ländern sowie zehn Industrieaussteller. Besonders erfreulich: die große Zahl von jungen Wissenschaftlern und Studierenden.

Den Auftakt am Mittwoch bildete ein Workshop zum Thema "Lehren in der Anatomie".  Im Rahmen des Hauptprogrammes wurden am Donnerstag und Freitag 48 wissenschaftliche Vorträge sowie 194 Poster präsentiert. Vier Keynotes – Dirk Strunk und Ludwig Aigner von der Paracelsus Universität, Ralph Müller von der ETH Zürich und Siegfried Trattnig vom MRT Exzellenzzentrum der MedUni Wien – setzten weitere wissenschaftliche Höhepunkte.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher/innen von der Architektur des Forschungs- und Lehrgebäudes Haus C, den Forschungsaktivitäten an der Paracelsus Universität und von der guten und persönlichen Betreuung vor Ort.


Das im November 2013 eröfffnete Forschungs- und Lehrgebäude Haus C der PMU war Kulisse für die viertägige Veranstaltung.