3. Internationale Alpine Ski- und Snowboardmeisterschaften

19.01.2007

In bereits guter Tradition war auch heuer wieder nach erfolgreich absolvierten Abschlussprüfungen im Fach „Anatomie“ die 3. Internationale PMU Ski- und Snowboardmeisterschaften geplant. Was für den Neubau der Paracelsus Universität hervorragende Bedingungen sind, bedeutet es für ein Ski- und Snowboardrennen leider das Gegenteil. Weil auch am Dientner Sattel hinter Mühlbach die Auslaufzonen for die PMU-Profis zu wenig Schnee hergaben, war keine sichere Durchführung eines Parallelriesenslaloms möglich. Wir alle vermuten inzwischen, dass Frau Lydia Gruber von der Universitätsleitung hinter dem warmen Wetter steckt, denn ihre guten Beziehungen sind ja hinreichend bekannt. Insofern erwarten wir ab nächster Woche, wenn das Dach auf dem Neubau dann dicht ist, auch endlich den ersehnten Winter (bitte Frau Gruber!).

Da wir nicht leicht zu demotivieren sind, wurde das Rennen jedoch nicht abgesagt, sondern kurzerhand durch ein „Gaudirennen“ ersetzt, das dem warmen Wetter thematisch (Ostern) angelehnt wurde. Eine Kombination aus Slalom-Ostereierlauf und Rodeln auf Minimalequipment (bayrisch Poppo-Rutscher und im Österreichischen als Begriff nicht Salon-fähig) forderte eine Kombination aus Geschicklichkeit und Kondition (siehe Bilder). Alle Teilnehmer wurden mit Kaiserwetter und reichlich Spaß belohnt, und wir danken all denjenigen, die sich nicht erschrecken liessen und mit dabei waren. Natürlich werden die Sieger der Finalläufe auch dieses Jahr auf den von der Famlilie Genelin gestifteten Pokalen verewigt und werden so in die PMU Ski- und Snowboardgeschichte eingehen.

In diesem Sinne
Team Anatomie


Hier können Sie die Fotos ansehen!


Ergebnisse des Gaudilauf

Kinder unter 8 J.:

1. Franziska Eckstein
2. Sophia Eckstein

Kinder:

1. Nicole Augat
2. Dominik Augat

Damen:

1. Lisi Aichinger
2. Sandra Schorlemmer
3. Hetti Zahn
4. Andrea Schilcher
5. Klara Mörwald
6. Magdalena
7. Angelika Pötzl
8. Corinna Hirzinger

Herren:

1. Matthias Pumberger
2. Sebastian Rösch
3. Florian Santner
4. Robert Lehmann
5. Bernd Bader
6. Till Geiger
7. Jens Hahnhaußen
8. Hannes Stark
9. Peter Augat
10. Haymo Kurz
11. Felix Eckstein
12. Claus Egidy
13. Florian Wanivenhaus
14. Davud Malekzadeh