Aktionstag "Hand aufs Herz": Medizinstudierende bringen der Salzburger Bevölkerung die Herzdruckmassage näher

12.02.2016

Im Rahmen des Aktionstages "Hand aufs Herz" im Europark Salzburg am 12. Februar 2016 brachten Medizinstudierende der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) der Bevölkerung die Herzdruckmassage als lebensrettende Erste-Hilfe-Maßnahme näher. Das Projekt in Zusammenarbeit mit der Austrian Medical Students’ Association (AMSA) sollte interessierten Laien das Vertrauen in sich selbst vermitteln, um in Zukunft öfter, schneller und besser Erste Hilfe leisten zu können.

In Österreich gibt es jährlich über 12.000 Fälle von plötzlichem Herztod – mit jeder Minute, in der keine adäquaten Maßnahmen ergriffen werden, sinken die Überlebenschancen rapide. Da viele Medizinstudierende der Paracelsus Universität auch als Rettungssanitäter tätig sind, mussten einige schon miterleben, wie zu spät oder nicht erfolgte Erste Hilfe zum Tod führte. Allerdings kamen sie auch immer wieder zu Situationen, in denen durch das frühzeitige Einschreiten von Passanten eine Reanimation erfolgreich war.