"Bewegen, auch wenn es weh tut": Primar Anton Wicker verabschiedet sich nach 27 Jahren in den Ruhestand

11.07.2018

Nach 27 Jahren an der Universitätsklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation Salzburg trat Primar Univ.-Prof. Mag. DDr. Anton Wicker Ende Juni in den wohlverdienten Ruhestand und feierte am 5. Juli 2018 seinen Abschied mit einem großen Fest an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität. Der umtriebige Mediziner war neben seiner Tätigkeit an der Universitätsklinik in vielen anderen Funktionen tätig, beispielsweise als Flugrettungs- und Bergrettungsarzt und als Sportarzt. Er baute seine Klinik von anfangs 17 auf nunmehr 70 Mitarbeitende aus (im Bild rechts: Anton Wicker ganz vorne mit einem Teil seines Teams) und gab sein Wissen immer bereitwillig an sein Team weiter.

Landeshauptmann-Stv. Dr. Christian Stöckl bedankte sich bei der Abschiedsfeier für das Engagement des scheidenden Primars: "Anton Wicker ist eine Legende in Sport und Medizin und hat sich über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf erworben. Fachkollegen bezeichnen ihn als Pionier der Physikalischen Medizin und Rehabilitation, weil er die Entwicklung dieses Faches entscheidend geprägt hat." Er würdigte auch den Menschen Wicker als Familienmenschen und als"geradlinig, bodenständig und naturverbunden".

"Bewegung ist alles – immer in Bewegung bleiben, auch wenn es weh tut: So lautete die Devise Wickers", betonte Univ.-Prof. Dr. Jürgen Koehler, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums Salzburg. "Er besuchte nicht nur seine eigenen Patienten, sondern auch immer die anderen – und hat sie, wenn es sich ergab, gleich mitbehandelt." Einen sehr guten Primar zeichne aber auch aus, dass er sein Wissen an seine Kollegen/iinnen weitergibt, damit auch nach seinem Abschied seine Qualität weiterlebt und nicht verloren geht.

Der Lebenslauf Wickers zeugt von den vielen Aktivitäten zum Wohle der Gesellschaft und der Patienten: Nicht nur als Vorstand der Universitätsklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation Salzburg (1991 bis 2018), sondern auch als Ordinarius und Universitätsprofessor für Physikalische Medizin und Rehabilitation an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, Universitätsprofessor für Rehabilitation im Sport am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Salzburg, Facharzt für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Facharzt für Rheumatologie, Facharzt für Physikalische Sportheilkunde, Mannschaftsarzt des Österreichischen Skiverbands, Olympia- und WM-Arzt und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin.

Der ereignisreiche berufliche Lebensweg des 65-Jährigen ist mit der Pensionierung aber nicht zu Ende: Anton Wicker wird seine wissenschaftlichen Tätigkeiten an der Paracelsus Universität weiterführen und im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun weiterhin für seine Patienten tätig sein.

Fotos: SALK/wildbild