Ehrennadel der Paracelsus Universität an Christine Schwarz-Winter für Verdienste um den Pflegeberuf

14.03.2019

Anlässlich ihres bevorstehenden Ruhestandes veranstaltete die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) zu Ehren von Christine Schwarz-Winter, Studiengangsleiterin am Institut für Pflegewissenschaft und -praxis, ein Fachsymposium. Rektor Herbert Resch würdigte im Rahmen der Veranstaltung die besonderen Verdienste Schwarz-Winters um den Pflegeberuf und bei der Überführung der Sonderausbildungen für Intensivpflege und Pflege im Operationsbereich in – an der PMU verortete – Universitätslehrgänge. Er überreichte ihr die Ehrennadel der Universität. Institutsvorstand Jürgen Osterbrink hob in seiner Laudatio den besonderen Beitrag von Christine Schwarz-Winter zur guten Vernetzung zwischen dem Universitätsklinikum Salzburg und der Paracelsus Universität hervor.

Die scheidende PMU-Mitarbeiterin war über drei Jahrzente lang am Universitätsklinikum Salzburg tätig und leitetet an der Paracelsus Universität seit dreieinhalb Jahren die Universitätslehrgänge für Intensivpflege und Pflege im Operationsbereich. So thematisierten die beiden Fachvorträgengenau jene Themenbereiche, die als zentral für das berufliche Schaffen von Christine Schwarz-Winter anzusehen sind: Michaela Löschnigg-Tausz sprach über die Konzepte "Basale Stimulation" und "Kinaesthetics in der Pflege", und Referentin Birgit Weh gab einen Überblick über "Das Gestern, Heute und Morgen in der Intensivpflege". Wir wünschen alles Liebe und einen erfüllten Ruhestand!

Im Bild oben: Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterbrink (li.) und Rektor Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch (re.) bei der Überreichung der PMU-Ehrennadel Christine Schwarz-Winter.