Ergebnisse der Wahlen zur ÖH-Bundesvertretung und zur Hochschulvertretung an der Paracelsus Universität

03.06.2015


V.l.n.r.: Die Vorsitzende der Wahlkommission, Silke Weineck, mit den studentischen Mitgliedern der Wahlkommission, Horst Schödl, Koloman Heil und Constanze Schönermark sowie Dorothea Kölblinger, stv. Vorsitzende der Wahlkommission.



Von 19. bis 21. Mai fanden bundesweit die Wahlen zur Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH) statt, erstmals auch an Österreichs Privatuniversitäten. Die Vorsitzende der Wahlkommission, Mag. Silke Weineck, und ihr Team wickelten die erste universitätsweite Wahl von Studierendenvertretern der Paracelsus Universität ab. Gewählt wurden neben der ÖH-Bundesvertretung eine Hochschulvertretung. Die Studierenden im Diplomstudium Humanmedizin wählten als einziger Studiengang in diesem Jahr auch bereits eine ÖH-Studienvertretung.

Bei den Wahlen zur ÖH-Bundesvertretung konnte entgegen dem bundesweiten Ergebnis die Liste JUNOS – Junge Liberale Studierende mit 25 Stimmen die meisten Wähler für sich gewinnen, gefolgt von der AG-Aktionsgemeinschaft mit 20 Stimmen.


Wahlergebnis zur ÖH-Bundesvertretung an der Paracelsus Universität:

JUNOS – Junge Liberale Studierende: 25 Stimmen
AG Aktionsgemeinschaft: 20 Stimmen
GRAS Grüne & Alternative Student_innen: 12 Stimmen
FEST Fraktion Engagierter Studierender: 11 Stimmen
FLÖ Unabhängige Fachschaftslisten Österreichs: 6 Stimmen
VSSTÖ Verband Sozialistischer Student_innen in Österreich: 6 Stimmen
Die LISTE: 1 Stimme
KSV (KJÖ) Kommunistischer StudentInnenverband: 1 Stimme
RFS Ring Freiheitlicher Studenten: 1 Stimme
KSV-LiLi Kommunistischer Student_innenverband – Linke Liste: 0 Stimmen
STULIFE: 0 Stimmen

Die Wahlbeteiligung an der Paracelsus Universität lag bei 18,07 Prozent. 92 Studierende (von 509 Wahlberechtigten) machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch.

Die Liste "PMU-Medizin Salzburg & Nürnberg" wurde mit sechs Mandaten zur Hochschulvertretung an der Paracelsus Universität gewählt. Sie wählte aus ihrer Mitte Lukas Steinkellner einstimmig zum Vorsitzenden der Privatuniversitätsvertretung der Studierenden. Zu seinem ersten Stellvertreter wurde Fabian Stangl, zum zweiten Stellvertreter Christoph Radtke (im Bild links) gewählt. Der Vorsitz wird künftig die studentische Interessensvertretung auf Ebene der Universität wahrnehmen.

Katharina Neudorfer und Tobias Truckenbrodt wurden als Mandatare in die Studienvertretung Humanmedizin gewählt. Hier lag die Wahlbeteiligung bei 46,6 Prozent. 88 Studierende (von 189 Wahlberechtigten) machten von ihrem Wahlrecht Gebrauch.