Eva Murauer vom EB-Haus Austria für "Future Leaders in Dermatology Academy 2013" nominiert

02.04.2013


Eva Murauer, Forscherin am EB-Haus Austria, freut sich auf die Teilnahme an der "Future Leaders in Dermatology Academy 2013" in Florenz.



Dr. Eva Murauer, Post-Doc on-leave des EB-Hauses Austria und derzeit auf Forschungsaufenthalt in Montpellier/Frankreich, wurde von einer Kommission der "European Society of Dermatological Research" (ESDR) für die Teilnahme an der "Future Leaders in Dermatology Academy 2013" ausgewählt. In dieser Akademie werden von 17. bis 19. Oktober 2013 in Florenz die hervorragensten jungen Forscher/innen für ihre zukünftigen Aufgaben trainiert. Durch das ausgezeichnete Betreuungsverhältnis – auf eine/n Professor/in kommen nur jeweils zwei Teilnehmende – erhalten die Nachwuchswissenschafter die Möglichkeit, in persönlichen Kontakt mit der derzeitigen Spitze der Dermatologie in Europa zu kommen.

"Das ist eine große Bestätigung für unsere wissenschaftliche Arbeit für die Schmetterlingskinder und unser Konzept zur Personalentwicklung. Nur durch den Kontakt mit den führenden Forschern weltweit können wir die neuesten Methoden und Ergebnisse in der Dermatologie auch für unsere Patienten anwenden", sagt Univ.-Prof. Dr. Johann Bauer, Vorstand des EB-Hauses Austria und Leiter des Forschungsprogrammes "Therapie bei Genodermatosen" der Paracelsus Universität.

Das EB-Haus Austria befindet sich im Areal des Salzburger Universitätsklinikums in enger Anbindung an die Universitätsklinik für Dermatologie. Es ist erste Anlaufstelle für Menschen, die unter der derzeit noch nicht heilbaren, folgenschweren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (EB) leiden. Die Einrichtung gilt als Exzellenzzentrum für die medizinische Versorgung und Forschung in Europa. Nähere Informationen finden Sie hier.