Fachkongress zu Heilkraft der Alpen: Sehnsucht nach Naturerleben groß

08.10.2021

Beim Fachkongress „Heilkraft der Alpen“ diskutierten internationale Experten zwei Tage lang (8. und 9. Oktober) in Bad Hofgastein: Veranstaltet wurde das hochkarätig besetzte Symposium vom Institut für Ökomedizin der PMU, dem Innovationsservice Salzburg (ITG), der Plattform Heilkraft der Alpen (HDA) und dem Netzwerk Alpiner Schutzgebiete (ALPARC). 169 Teilnehmer*innen waren vor Ort dabei, viele weitere verfolgten den Kongress via Zoom.

Kernthema: Welche Chancen bringt die Covid-19-Pandemie für nachhaltigen Tourismus?

„Natursehnsucht und Gesundheit waren bereits vor Ausbruch der Covid-19 Krise globale Megatrends. Menschen verlangen zunehmend nach regional authentischem, traditionellem und einzigartigem Erleben in der Natur als Gegenerfahrung zur Artifizialität und Enge der Stadt“, so Arnulf Hartl, Leiter des Instituts für Ökomedizin an der PMU.

Zahlreiche Produkte wie "Wald und Wasserfall" für Stressbelastete in Golling und Bad Birnbach oder "Meran bewegt" mit einer Einbindung von Einheimischen und Urlaubern werden wissenschaftlich begleitet.

Bei dem Kongress im Gasteinertal wurden unter anderem Themen wie Risiken und Chancen in der Krise, saisonunabhängige Gesundheitsprodukte oder nachhaltiges Wachstum im alpinen Raum beleuchtet. Kongresssprachen sind Deutsch, Italienisch, Französisch, Slowenisch und Englisch.