Forum Medizin 21. Über 450 Interessierte aus dem In- und Ausland kamen zum Kongress der Paracelsus Universität

26.09.2011

Das "Forum Medizin 21", zugleich 45. Kongress für Allgemein und Familienmedizin der DEGAM in Zusammenarbeit mit der ÖGAM und SÜGAM, fand von 22.-24. September 2011 in Salzburg statt.

Bereits zum 3. Mal wurde der Kongress der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg veranstaltet. Das Interesse am diesjährigen Thema "Polypharmakotherapie im Spannungsfeld zwischen Klinik und Hausarzt" war groß.

Die Rolle des Hausarztes im Hinblick auf eine älter werdende Bevölkerung und der damit einhergehenden Zunahme von chronischen Krankheiten, Multimorbidität und damit Polypharmakotherapie sowie deren Folgen wurden diskutiert. Zahlreiche Beiträge widmeten sich diesen Zukunftsthemen aus inhaltlicher und/oder organisationstheoretischer Sicht. An der Podiumsdiskussion zum Thema „Wissenschaft trifft Politik – Zukunft der hausärztlichen Versorgung in Österreich und Deutschland“ war auch der österreichische Bundesminister für Gesundheit, Alois Stöger, beteiligt.

Die hochkarätigen Vorträge, praxisnahen Workshops und angeregten Diskussionen waren gut besucht. Über 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allgemeinmedizinischer Wissenschaft und Praxis diskutierten Inhalte und Aufgaben der Primärversorgung vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und dem drohenden Hausärztemangel.

Bei einem geselligen Abend auf der Festung Hohensalzburg konnten abseits der Workshops und Symposien Kontakte geknüpft werden.


Bild: Alois Stöger (Bundesminister für Gesundheit)


Bild: Prof. Andreas Sönnichsen (Vorstand, Institut für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin)