Franz Schausberger erhält Ehrensenatoren-Würde der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

24.10.2014


Der ehemalige Salzburger Landeshauptmann Franz Schausberger (Bildmitte) freute sich mit seiner Gattin über die Ehrensenatoren-Würde, die ihm Rektor Herbert Resch (links) für Verdienste um die PMU verliehen hatte.



Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Forschungs- und Lehrgebäude "Haus C" erhielt Univ.-Prof. Dr. Franz Schausberger am 23. Oktober 2014 von Rektor Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch die Ehrensenatoren-Würde für besondere Verdienste um die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) verliehen. Der ehemalige Landeshauptmann von Salzburg hatte im Vorfeld und in den Anfängen der Universität mit seiner politisch-institutionellen und ideellen Unterstützung eine Gründung im Jahr 2002 maßgeblich mit ermöglicht.

Der Rektor würdigte den Einsatz und die Unterstützung Schausbergers in der Gründungsphase der Paracelsus Universität und die damit verbundenen politischen Risiken, die er mit der Aufbringung der Hälfte des Stiftungskapitals und einem Darlehen an die PMU einging. "Heute ist die PMU für viele zur Selbstverständlichkeit geworden. Umso mehr ist es notwendig, an die wichtigen Geburtshelfer wie Franz Schausberger zu erinnern", schloss Resch seine Rede.