Gratulation an die zehn neuen „Masters of Science in Wound Care Management

19.06.2012


Zehn Absolventen/innen des Universitätslehrgangs „Wound Care Management“ feierten ihren Abschluss als „Masters of Science“.



Zeit des Abschieds: Gabriele Stern und Michael Schmitz gaben einen launigen Rückblick auf sechs Semester gemeinsamen Studierens.


Zehn Teilnehmer/innen des Universitätslehrgangs „Wound Care Management“ an der Paracelsus Universität feierten am 19. Juni 2012 den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs und den Erhalt der Zertifikate zu Masters of Science (MSc.). Die Verleihung fand im feierlichen Rahmen einer Akademischen Feier in der Joseph und Brigitta Troy Bibliothek statt. Nach den Begrüßungsworten von Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Bernd Richling betonte der Dekan für Akademische Angelegenheiten, Univ.-Prof. Dr. Michael Studnicka, die Wichtigkeit des Lehrgangs für die Universität. Die erstmals angebotene, interprofessionelle Ausbildung sei in ihrer Form einzigartig in Europa. Studiengangsleiter Dr. Thomas Neubert dankte der Paracelsus Universität, dass sie  ihm bei der Gestaltung des Lehrgangs so viel Freiraum eingeräumt und  damit individell auf die Teilnehmenden abgestimmte Inhalte ermöglicht hätte.

Wie sich die Wundversorgung im Laufe der Geschichte entwickelt hat, erfuhren die Absolventen/innen und Festgäste durch den Leiter des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis. „Wundversorgung ist so alt wie die Menschheit selbst“, sagte Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterbrink, dessen Institut den Universitätslehrgang veranstaltet. Er spannte den Bogen in einem launigen Überblick von den Anfängen der Wundversorgung  im dritten Jahrtausend v. Chr. bis zur modernen Wundheilung der Gegenwart. „Es ist ein Wagnis gewesen, einen Kurs zu beginnen, den es bisher in dieser Form und Ausprägung europaweit noch nicht gegeben hat – doch der Versuch ist gelungen“, betonte Osterbrink.

Nach der Zertifikatsverleihung präsentierten die  Absolventen Gabriele Stern und Michael Schmitz einen Rückblick auf die sechs Semester gemeinsamen Studierens – gespickt mit vielen Anekdoten und illustriert mit Fotos von den Lern- und Praxiseinheiten sowie privaten Gruppenaktivitäten. Und das sind die frisch gebackenen Masters of Science in Wound Care Management: Katrin Baade, Zeynep Babadagi-Hardt, Jürgen-Dietmar Cech, Patricia Frenz, Barbara Kaiser-Matner, Sindy Lier, Michael Schmitz, Martin Schösser, Christine Schreiner und Gabriele Stern.

Die Paracelsus Universität gratuliert herzlich zu diesem Erfolg!


Studiengangsleiter Dr. Thomas Neubert (Bildmitte) begleitete die Teilnehmenden durch sechs Semester anspruchsvoller Lern- und Praxiseinheiten.



Die frisch gebackenen „Masters of Science in Wound Care Management“ mit Lehrgangsleiter und Vertretern der Paracelsus Universität.