Grünes Licht für den Standort Nürnberg der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

24.02.2014


Das Klinikum Nürnberg verfügt über mehr als 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mehr als 2.370 Betten und zwei Standorte im Norden und Süden der Stadt.



Die österreichische Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung (AQ Austria) in Wien hat Ende Jänner 2014 grünes Licht für das gemeinsame Vorhaben der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg (PMU) und des Klinikums Nürnberg gegeben, in der zweitgrößten bayerischen Stadt einen zweiten Universitätsstandort der PMU zu errichten. Geplant ist, dass die ersten 50 Studierenden das Diplomstudium der Humanmedizin im August 2014 aufnehmen werden.

Nach dem Beschluss durch das Board der AQ Austria und der formalen Genehmigung durch den österreichischen Wissenschaftsminister fehlt noch die Feststellung der Berechtigung zur Durchführung des Diplomstudiums in Nürnberg durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Diese wird bis zum Studienbeginn im August 2014 erwartet.

"Für das Klinikum Nürnberg ist dies ein wichtiger Baustein, um für unsere Patienten auch in Zukunft hochqualifizierte Ärztinnen und Ärzte zu gewinnen. Mit seiner enormen fachlichen Bandbreite ist das Klinikum für ein anspruchsvolles Studium geradezu prädestiniert."
Dr. Estelmann, Vorstand des Klinikums Nürnberg

"Es war der Wunsch des Klinikums Nürnberg, das  Erfolgsmodell der PMU auch in Nürnberg zu installieren. Es spricht sehr für unsere Universität, dass man unser Modell haben wollte und kein anderes. Mit dieser Internationalisierung ist ein weiterer Meilenstein in der rasanten Entwicklung der PMU gesetzt."
Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch, Rektor der Paracelsus Universität

Nähere Informationen finden Sie hier.