Inauguration der Universitätsprofessoren und Ernennung der Unikliniken am PMU-Standort Nürnberg

11.12.2014


Die Nürnberger Universitätsprofessoren und Würdenträger der Paracelsus Universität mit den Salzburger Universitätsverantwortlichen.
Fotos (6): Paracelsus Universität/Uwe Niklas



Im Rahmen einer Inaugurationsfeier am 3. November 2014 im Nürnberger Rathaus wurden drei Würdenträger des Standorts Nürnberg der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) und 23 neue Universitätsprofessoren aus dem Klinikum Nürnberg in ihr Amt eingeführt. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly begrüßte die rund 400 Festgäste im Namen der Stadt Nürnberg. "Wir – ich selbst, meine Kollegen/innen im Verwaltungsrat des Klinikums Nürnberg und eine breite Mehrheit des Stadtrats – waren von Beginn an für die Gründung eines universitären Standorts der PMU und das Angebot eines europaweit anerkannten Medizinstudiums aufgeschlossen", betonte er, "auch wenn klar war, dass dieses Vorhaben ein Politikum werden würde und nicht nur Freunde findet."

Der Nürnberger Landtagsabgeordnete Hermann Imhof, Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung, kehrte die Bedeutung des neuen Universitätsstandorts Nürnberg hervor: "Was die beiden Institutionen, Paracelsus Universität und Klinikum Nürnberg, auf den Weg gebracht haben, dient letztlich uns allen – dient der ständigen Weiterentwicklung der Krankenversorgung und Medizin." Und eben diesen Weg skizzierte PMU-Rektor Univ.-Prof. Herbert Resch in seiner Begrüßungsrede: von der anfänglichen Skepsis der Universität über das Ansinnen der Nürnberger Klinik bis zum überzeugten Ja zur Zusammenarbeit und der Umsetzung des gemeinsamen Vorhabens.


Vize-Rektor Wolfgang Söllner (rechts oben) und Günter Niklewski (links unten), Ärztlicher Direktor des Klinikums Nürnberg, verliehen ihrer Freude über den neuen PMU-Standort Nürnberg Ausdruck.



Rektor Resch nahm im Anschluss die Bestellung der Universitätsprofessoren/innen und Ernennung der Universitätskliniken vor. Folgende Mediziner/innen wurden inauguriert:

  • Hermann Josef Bail, Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Viktor Bonkowsky, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Cosima Brucker, Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Michael Christ, Innere Medizin/Notfallmedizin
  • Frank Joachim Erbguth, Neurologie
  • Joachim Hans Ficker, Innere Medizin/Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin
  • Theodor Fischlein, Herzchirurgie
  • Martin Gosau, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Axel Junger, Anästhesiologie, perioperative Medizin und Intensivmedizin
  • Heinz-Michael Just, Krankenhaushygiene, Medizinische Mikrobiologie, Klinische Infektiologie
  • Reinhard Loose, Radiologie
  • Günter Niklewski, Psychiatrie und Psychotherapie
  • Thomas Papadopoulos, Pathologie
  • Matthias Pauschinger, Innere Medizin und Kardiologie
  • Bert Reichert, Plastische Chirurgie
  • Jan-Holger Schiffmann, Kinderheilkunde
  • Josef Schmidbauer, Augenheilkunde
  • Erwin Stefan Schultz, Dermatologie
  • Wolfgang Söllner, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Hubert J. Stein, Chirurgie
  • Hans Herbert Steiner, Neurochirurgie
  • Eric Verhoeven, Gefäßchirurgie
  • Martin Wilhelm, Innere Medizin/Hämatologie und Onkologie

Als neue Würdenträger des Nürnberger Standorts der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität wurden bestellt:

  • Vizerektor: Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Söllner, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Vize-Dekan  für Forschung: Univ.-Prof. Dr. Martin Wilhelm, Chefarzt der Medizinischen Klinik 5, Schwerpunkt Onkologie/Hämatologie
  • Vize-Dekan für Lehre und Klinische Angelegenheiten: Univ.-Prof. Dr. Thomas Papadopoulos, Chefarzt des Instituts für Pathologie

Pressestimmen zur Inaugurationsfeier finden Sie hier.


Von links: Kanzler Michael Nake, Oberbürgermeister Ulrich Maly, Rektor Herbert Resch, Vize-Rektor Wolfgang Söllner, Vize-Rektorin Eva Rohde, Vize-Dekan Martin Wilhelm,  Vize-Dekan Thomas Papadopoulos und Günter Niklewski, Ärztlicher Direktor des Klinikums Nürnberg.