Informationsbesuch ukrainischer Medizinstudenten und Ärzte

13.05.2013


Als Auftakt des Besuches informierte die Universitätsleitung die ukrainische Delegation über die Paracelsus Universität allgemein sowie über Lehre und Forschung.


Während sich einige der Besucher im Operationssaal der Herzchirurgie aufhielten, führte Facharzt Richard Krausler durch die Intensivstation der Universitätsklinik.



Eine 22-köpfige ukrainische Delegation — Medizinstudierende der National O.Bohomolets Medical University Kiev sowie Ärzte des Kiev City Heart Centers und der Polyclinic Nr. 2 of Desnyanskiy District of Kiev – besuchte im Rahmen eines Österreich-Besuchs die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) und das Salzburger Universitätsklinikum.

Als Auftakt präsentierten Dr. Michael Nake, Kanzler der Paracelsus Universität, und Dr. Gottfried Stienen, Leiter Unternehmenskommunikation und Fundraising, allgemeine Informationen zur Universität sowie die wichtigsten Daten und Fakten zu Lehre und Forschung. Danach ging es an die Universitätsklinik für Herzchirurgie, wo sechs Personen einer Herzoperation unter Primar Univ.-Prof. Dr. Rainald Seitelberger beiwohnen durften. Währenddessen führte Dr. Richard Krausler einen Teil der Delegation durch die Intensivstation der Herzchirurgie. Der andere Teil der Besucher konnte der Arbeit von Univ.-Prof. Dr. Uta Hoppe, Primaria der Universitätsklinik für Innere Medizin II, im Herzkatheterlabor zusehen.

Als letzte Station wechselte die gesamte Gruppe an das Institut für Sehnen- und Knochenregeneration der Paracelsus Universität, wo Vorstand Univ.-Doz. Dr. Hans-Christian Bauer und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Dr. Herbert Tempfer über ihre Forschungen erzählten und diese im Labor veranschaulichten.


Nach einer kurzweiligen Führung durch das Institut für Sehnen- und Knochenregeneration waren die Besucher/innen mit Vorstand Hans-Christian Bauer und Herbert Tempfer (hinten in der Mitte) sichtlich zufrieden.