Institut für Pflegewissenschaft: 1. Pflegewissenschaftssymposium und Start des Studiums 2in1-Modell Pflege – Jahrgang 2011

18.10.2011

Die Paracelsus Universität konnte am 17. Oktober gleich zwei Premieren feiern: Das Institut für Pflegewissenschaft hatte zum 1. Pflegewissen-schaftssymposium geladen, auf dem auch das erste Mal der Georges C.M. Evers-Preis verliehen wurde.

Das Symposium stand unter dem Motto „Forschung - Lehre - Praxis“ und brachte Wissenschafter der Universität, Pflegende, Praxisanleitende und Stationsleiter sowie Pflegedirektoren und Lehrende aus den kooperierenden Krankenhäusern des „2in1-Modell Pflege“ zusammen. Die mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutierten gemeinsam in zahlreichen Workshops zu allgemeinen und aktuellen Themen der Pflegewissenschaft und Pflegebildung.


Mit mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das 1. Pflegewissenschaftssymposium der Paracelsus Universität sehr gut besucht.

Anfang Oktober startete der bereits vierte Jahrgang des  2in1-Modells Pflege an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität. Bei der Kick-off-Veranstaltung lauschten die 85 neuen Studierenden den Ausführungen von Institutsvorstand Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Osterbrink und Studiengangs-leiterin Diana Brodda, die über den Studienablauf  und das Berufsbild informierten.

Die Ausbildung findet an den kooperierenden Gesundheits- und Krankenpflegeschulen Wels, Vöcklabruck, Steyr und  erstmalig auch Schwarzach im Pongau statt. Die Studierenden werden ihr Studium der Pflegewissenschaft nach 3,5 Jahren mit dem Bachelor of Science in Nursing und dem allgemeinen Diplom in der Gesundheits- und Krankenpflege abschließen.


Die 85 neuen Studienanfänger des 2in1-Modells Pflege mit Institutsleiter Prof. Jürgen Osterbrink (außen links).


Gespannt lauschten die neuen Studenten den Ausführungen von Prof. Jürgen Osterbrink.