Institut für Pflegewissenschaft und -praxis zum Collaborating Centre der Weltgesundheitsorganisation WHO ernannt

21.01.2016

Das Institut für Pflegewissenschaft und -praxis der Paracelsus Universität freut sich über eine große Ehre: Es wurde zum "WHO Collaboration Centre for Nursing Research and Education" ernannt. In Österreich gibt es bislang nur zwei weitere Collaborating Centres der Weltgesundheitsorganisation: das Ludwig Boltzmann Institute Health Promotion Research (Collaborating Centre for Health Promotion in Hospitals & Health Care) und die Gesundheit Österreich GmbH – GÖG (Collaborating Centre for Pharmaceutical Pricing and Reimbursement Policies).

Am 20. und 21. Jänner 2016 stattete Prof. Dr. Kay Currie (links), Assistant Head of Department in Nursing & Community Health und Director of the Glasgow Caledonian University WHO Collaborating Centre for Nursing Education, Research & Practice Development, dem Institut für Pflegewissenschaft und -praxis einen Besuch ab. Am ersten Tag nahm sie zusammen mit Vorstand Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterbrink und zwei Vertreterinnen des WHO Regional Office for Europe an einem Network Meeting der europäischen WHO Collaborating Centres in Nursing Science teil. Weitere Teilnehmer kamen aus Litauen, Portugal, Finnland und Wales. Am zweiten Tag hielt Prof. Currie einen Workshop für "Grounded Theory – Methods and Analysis" an der Paracelsus Universität ab.