Lehrkrankenhaus Rosenheim

25.09.2006

Zwischen dem Klinikum Rosenheim und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität ist eine neue, grenzüberschreitende Kooperation vereinbart worden - künftig kungiert das Lehrkrankenhaus für die Studierenden als medizinische Ausbildungsstätte. Aus diesem Anlass besuchten Univ.-Prof. Dr. Heinrich Magometschnigg (Ärztlicher Direktor der SALK und Dekan für das Curriculum) und Univ.-Prof. Dr. Michael Studnicka das Klinikum Rosenheim. Um die Zusammenarbeit zu unterstreichen, überreichte Studnicka ein Schild an Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, das im Eingangsbereich des Klinikums montiert wird. Mit dabei waren auch Prof. Dr. Wolfgang Krawietz (Stellvertr. Ärztlicher Direktor des Klinikum Rosenheims) und Dr. Klaus-Peter Wanner (Chefarzt der Urologie und Kinderurologie). Die Paracelsus Universität freut sich über eine gute Zusammenarbeit.