Medizinstudierende spenden Ballerlös in Höhe von 20.100 Euro an den Blinden- und Sehbehindertenverband Salzburg

26.02.2019

Der diesjährige Ball der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg wurde zugunsten des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Salzburg (BSVS) veranstaltet. Dieser kümmert sich um die Anliegen von Menschen, deren Sehkraft nachlässt, stark beeinträchtigt oder nicht mehr vorhanden ist. Im Beisein von Rektor Prof. Herbert Resch überreichte Medizinstudentin Marlene Stümpflen – stellvertretend für das Ballkomitee aus dem vierten Jahrgang – den Erlös in Höhe von 20.100 Euro an das BSVS-Leitungsteam Margaret Heger und Josef Schinwald.

Im Bild v.l.n.r.: PMU-Rektor Prof. Herbert Resch und Medizinstudentin Marlene Stümpflen mit Margaret Heger, der Blindenführhündin Ella und Josef Schinwald vom Blinden- und Sehbehindertenverband Salzburg.

Die Spende unterstützt die Selbsthilfeorganisation dabei, ihre Aufgaben als Anlauf-, Beratungs- und Betreuungsstelle für Betroffene und deren Angehörige wahrzunehmen. Service und Hilfestellung reichen von Behördengängen, beruflicher Ausbildung und Umschulung über psychologische Beratung und finanzielle Unterstützung bis zu Beratungsdiensten, Kursen und Veranstaltungen.