Neue Doktoratsstudierende im Ph.D. Molekulare Medizin und Doktoratsstudium Medizinische Wissenschaft gestartet

03.10.2013

 
Die 15 neuen Studierenden der Doktoratsstudien Ph.D. und Dr. Scient. Med. mit den Verantwortlichen und Koordinatoren der Studiengänge.



Am 1. Oktober wurden die neuen Jahrgänge in den Studiengängen Ph.D. Molekulare Medizin und Doktoratsstudium Medizinische Wissenschaft (Dr. Scient. Med.) an der Paracelsus Universität begrüßt. Univ.-Prof. Dr. Markus Ritter (Vorstand des Instituts für Physiologie und Pathophysiologie), Studiengangsleiter Dr. Tobias Kiesslich, Mag. Silke Weineck (Leiterin des Forschungsbüros), Mag. Leman Emin (Assistenz der Studiengangsleitung) sowie die Studiengangskoordinatoren Univ.-Prof. Dr. Barbara Kofler und Univ.-Prof. Dr. Peter Kainz hießen die 15 Studierenden im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung willkommen. Die sechs Ph.D.- und neun Dr.Scient.Med.-Studierenden werden in den kommenden Wochen die einführenden Lehrveranstaltungen an der PMU absolvieren und parallel bereits in ihren jeweiligen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen erste Arbeiten an ihrem Dissertationsprojekt durchführen. 

Die Doktoratsstudien Ph.D. Molekulare Medizin und Medizinische Wissenschaft haben zum Ziel, den Studierenden die Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit zu vermitteln und wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der medizinischen Wissenschaften bzw. der molekularen Medizin aus- und heranzubilden. In den beiden an der Paracelsus Universität angebotenen postgraduellen Doktoratsstudien steht der Wissens- und Erkenntnisgewinn durch originäre Forschungsarbeit im Vordergrund. Als Jungforscherinnen und Jungforscher nehmen die Doktoratsstudierenden einen zentralen Platz im akademischen Leben der PMU ein.

Wir wünschen den Doktorandinnen und Doktoranden einen guten Start und viel Erfolg für ihr Dissertationsprojekt!