Neue Forschungserkenntnisse: Blutgefäße steuern die Regeneration von Gehirn und Rückenmark

21.08.2017

Die Regeneration von Organen und Geweben kann nur mit einer guten Blutversorgung funktionieren, neue Zellen und Gewebe wollen mit Nährstoffen versorgt werden. Blutgefäße haben aber noch eine weitere extrem wichtige Funktion: Sie stimulieren körpereigene Stammzellen, um verletzte und geschädigte Gewebeteile zu erneuern. Dies konnten jüngst von einer internationalen Forschergruppe von Universitäten aus England,  Australien, Schweden, China und Chile sowie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg (unter der Leitung von Francisco Rivera und Ludwig Aigner, siehe Bilder links) gezeigt werden.

An der Außenseite von Blutgefäßen befinden sich Zellen, die sogenannten Perizyten. Bislang war bekannt, dass diese Zellen für die Blutgefäßstruktur wichtig sind, sie können Blutgefäße enger oder weiter werden lassen. Das Forscherteam bewies erstmals, dass die Perizyten auch für die Regeneration des Nervensystems eine wesentliche Rolle spielen. Perizyten unterstützen nämlich die Neubildung anderer, remyelinisierender Zellen: Das Myelin, eine Nervenschutzschicht, ist essenziell für das Funktionieren des Gehirns und des Rückenmarks. Myelinschädigung ist als Hauptursache bei der Multiplen Sklerose und bei Querschnittsverletzungen beteiligt.

Das Forscherteam zeigte, dass im Tiermodell mit einer zu geringer Anzahl von Perizyten die Mye- linerneuerung beeinträchtigt war und dass zudem Perizyten eine Substanz abgeben, welche die Myelinbildung fördert; diese Substanz konnte auch identifiziert werden. Die Arbeit stellt einen neuen Schlüssel zur Regeneration dar, so wird die genauere Erforschung der Perizyten dazu führen, therapeutische Ansätze zur Gehirn- und Rückenmarksregeneration zu entwickeln.

Francisco Rivera und Ludwig Aigner sind am Institut für Molekulare Regenerative Medizin, Spinal Cord Injury and Tissue Regeneration Center Salzburg, der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität tätig.

Erschienen am 22. August 2017 in "Cell Reports", 20, 1-10, August 22, 2017 "Pericytes Stimulate Oligodendrocyte Progenitor Cell Differentiation during CNS Remyelination"