Neuer interdisziplinärer Universitätslehrgang "Health Sciences & Leadership" gestartet

05.06.2014


Von Wissenschaft und Medizin bis Pflege, Medizintechnik und Verwaltung: Die 17 Teilnehmer/innen des Universitätslehrgangs "Health Sciences & Leadership" bilden eine interdisziplinäre Runde.



Eine branchen- und bedarfsgerechte Führungskräfteausbildung, die der Entwicklung des Gesundheitswesens hin zu Interprofessionalität und Interdisziplinarität gerecht wird: Mit diesem Ziel haben Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) und Salzburger Universitätsklinikum gemeinsam den berufsbegleitenden Universitätslehrgang "Health Sciences & Leadership" konzipiert, der am 12. Mai 2014 gestartet ist. Nicht nur die vermittelten Inhalte und die Vortragenden sollten dem integrativen Ansatz gerecht werden, sondern auch die Zusammensetzung der Studierenden. Und so starteten 17 Teilnehmer/innen aus den Bereichen Wissenschaft, Medizin, Labor, Medizintechnik, Pflege, Verwaltung und Psychologie mit einer Intensiv-Einstiegswoche in ihre Weiterbildung.

Die Themenkombination "Health Sciences" und "Leadership", in Verbindung mit der Vermittlung von Management-Wissen und dem interdisziplinären Ansatz, machen den Universitätslehrgang einzigartig im deutschsprachigen Weiterbildungsmarkt. Er wendet sich an Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte aus Kliniken, Pflege- und Rehabilitationszentren, Universitäten, Fachhochschulen sowie Forschungsinstitutionen und weiteren Einrichtungen des Gesundheitswesens. Diese sollen das nötige Wissen und Know-how für die operative und strategische Arbeit als Führungskräfte erhalten und sich in fachlicher, methodischer und sozialer Sicht zu vorbildlichen Führungspersonen entwickeln.


Rektor Herbert Resch und Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Universitätskliniken, begrüßten die Studierenden.



Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch, Rektor der Paracelsus Universität, und Univ.-Doz. Dr. Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken (SALK) – Universitätsklinikum der PMU, begrüßten die neuen Studierenden. Resch betonte die veränderten Ansprüche an künftige Führungskräfte im Gesundheitswesen im Gegensatz zu der Zeit, als er selbst in eine leitende Position wechselte. Und an die Studierenden gerichtet: "Der neuartige Lehrplan und Top-Referenten werden Ihnen das Know-how und die Fertigkeiten für die vielfältigen und komplexen Aufgabenbereiche vermitteln, die Sie in Zukunft in leitender Position erwarten." Sungler zeigte sich besonders erfreut über die gelungene Mischung an Professionen im Universitätslehrgang "Health Sciences & Leadership“. "Diese Gruppenzusammensetzung ist für alle sehr bereichernd – darüber hinaus eröffnet die enge Zusammenarbeit von Paracelsus Universität und Universitätsklinikum bei diesem Lehrgang viele Aspekte und Zugänge der Wissensvermittlung."

Einen Höhepunkt der ersten Präsenzeinheit stellte das Kamingespräch zum Thema „Öffentliche und private Anbieter im Gesundheitswesen – Konkurrenz & Ergänzung" mit KR Mag. Julian Hadschieff von der Humanocare GmbH und Burkhard van der Vorst von den Salzburger Landeskliniken dar. Die spannende Ouvertüre zu einem Rahmenprogramm, das fortgesetzt wird …

Nähere Informationen zum Universitätslehrgang finden Sie hier.


Die organisatorische und wissenschaftliche Lehrgangsleitung (v.l.n.r.): Barbara Karitnig, Christian Pirich, Elfriede Biehal-Heimburger, Christoph Augner und Guido Offermanns.