Neues Heim für Studierende der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

24.11.2009

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude - beim Spatenstich für ein Studentenheim der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) am Stadtwerke-Areal im Salzburger Stadtteil Lehen sah man daher nur fröhliche Gesichter. Auf dem Gelände in unmittelbarer Nähe des Universitätsgebäudes in der Strubergasse wird ein Heim mit leistbaren Garconnieren errichtet, der Bezugstermin ist im Sommer 2011 geplant.

Die Paracelsus Universität wird Generalmieterin des Studentenheimes mit 97 Betten werden und das Studentenwerk beauftragen, das Heim zu betreiben. Für die Errichtung gibt es eine Wohnbauförderung, sowie die Förderung des Bundes, zudem wurde beim Landesjugendreferat um einen Finanzzuschuss eingereicht.

Im Bild (v.l.n.r.): Baumeister Herbert Scheuhammer (Baufirma Steiner),  Dr. Michael Nake (Paracelsus Uni), Rektor Prof. Dr. Herbert Resch (PMU) Architekt DI Thomas Forsthuber; Dir. Karl Huber (Heimat Österreich), Mag. Georg Leitinger (Salzburger Studentenwerk), Architekt DI Christoph Scheithauer, Stefan Pac (Sabag)