Neues Bachelor- und Master-Studium der Pharmazie ab Oktober 2016 geplant

21.12.2015

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität bietet ab Oktober 2016 – vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria – ein innovatives und praxisbezogenes Studium der Pharmazie am Standort Salzburg an: nach nationalen Bedürfnissen, internationalen Maßstäben und unter Berücksichtigung der in allen Ebenen extrem dynamischen Entwicklung der Pharmabranche.

Das Curriculum wurde in Kooperation mit dem Österreichischen Apothekerverband entwickelt. Ziel des Bachelor- und Master-Studium der Pharmazie ist es, handlungskompetente Pharmazeuten auszubilden, die für die Anforderungen des Marktes, der pharmazeutischen Praxis und der Forschung bestmöglich gerüstet sind und die ihr Berufsfeld aktiv den zukünftigen Anforderungen entsprechend mitentwickeln und gestalten können. Der Studiengang soll Kompetenzen für die Berufsausübung in allen pharmazeutischen Berufsfeldern – wie z.B. öffentliche Apotheke, Spitalsapotheke, Pharmaindustrie, Forschung und Entwicklung, klinische Forschung, öffentlicher Dienst, Großhandel – vermitteln. Der Master-Abschluss legt die Grundlage für die Fortsetzung einer akademischen Laufbahn.

Das Bachelor- und Masterstudium der Pharmazie wird nach dem im Humanmedizinstudium bewährten Modell mit 50 Studierenden pro Jahr, Kleingruppenunterricht und einem ausgezeichneten Lehrenden-Studierenden-Verhältnis etabliert. Durch eine intensive Betreuung und genügend vorhandene Praktikums- und Laborplätze ist eine zügige Absolvierung des Studiums in fünf Jahren möglich. Die Lehre wird durch die Institute bzw. deren Abteilungen, durch Lehrkrankenhäuser, Lehrapotheken und externe Lehrende erbracht. Moderne Lehrmethoden, wie Problemorientiertes Lernen (POL) oder Übungen im Skills Lab, vermitteln den angehenden Pharmazeuten die nötige praktische Kompetenz.  

Als etablierte Institution in der medizinischen und gesundheitswissenschaftlichen Ausbildung sowie in der biomedizinischen Forschung kann die Paracelsus Universität bereits bestehende infrastrukturelle Ressourcen und Core Facilities nutzen und auch die Synergien mit bereits vorhandenen Studiengängen und Forschungsinstitutionen. Die Studiengangsleitung Pharmazie wurde mit September 2015 bereits besetzt (Leiterin: Dr. Barbara Lorber). 2016 errichtet die Paracelsus Universität ein Institut für Pharmazie, das aus drei Abteilungen bestehen wird: Klinische Pharmazie und Pharmazeutische Biologie, Pharmazeutische und Medizinische Chemie sowie Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie. Die Universitätsprofessur ist ausgeschrieben und soll bis spätestens August 2016 bekleidet sein.