Paracelsus Universität trauert um Gerhard Huber

03.05.2021

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität trauert um den Salzburger Ehrenlandesrettungskommandanten Gerhard Huber. Mit ihm ist ein besonderer Mensch, der wesentliche Pionierarbeit leistete, gegangen. Er machte das Rote Kreuz zu einer schlagkräftigen Organisation und war auch Impulsgeber und Unterstützer der PMU.

Huber brachte sich als Initiator des Unterstützungs-Komitees schon bei der Gründung der Universität ein. Als Vordenker war es ihm stets ein Anliegen, die Universität im Salzburger Raum gut zu positionieren. Impulse, die auch bei der Etablierung des Universitäts-Institut für Ökomedizin, wo Heilressourcen der Natur unseres Alpenraumes untersucht werden, essentiell waren.

Gerhard Huber sprach unter anderem als Festredner einer Promotion zu den stolzen Absolventen der Humanmedizin. Sein Rat, den er auch immer vorlebte: „Sprechen Sie nicht nur die Sprache der Wissenschaft, sondern auch die Sprache des Herzens.“