Personalien und Neuigkeiten aus den Standorten Salzburg und Nürnberg

21.12.2015

Institut für Ecomedicine gegründet

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität freut sich über ihr neues Institut für Ecomedicine, das aus dem Labor für Translationale Immunforschung des Instituts für Physiologie und Pathophysiologie hervorgegangen ist. Leiter Univ.-Doz. Dr. Arnulf Hartl betreibt mit seinem Team (im Bild v.l.n.r.: Christine Pichler, Arnulf Hartl und Johanna Proßegger) anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung an der Schnittstelle von Ökonomie, Ökologie und Medizin und positioniert das Institut damit als Forschungs- und Innovationsplattform zur Integration von Grundlagenwissenschaft in regionale Wirtschaftstrukturen.

Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht die Wirkung von natürlichen und soziokulturellen Umwelten und Stimuli auf die Immunologie, Physiologie und Psychologie des Menschen sowie die Entwicklung innovativer methodischer Ansätze für deren Messbarkeit. Eine der Kernaufgaben des Instituts für Ecomedicine ist die unabhängige Durchführung von klinischen Studien und Grundlagenforschung zur Wirksamkeit von natürlichen Gesundheitsressourcen zur Prävention und Kuration von chronischen Erkrankungen und Zivilisationskrankheiten. Darüber hinaus werden Transferansätze zum Aufbau regionaler Wertschöpfungs- und Innovationsketten in enger Kooperation mit Unternehmen und Institutionen der Salzburger Wirtschaft verfolgt.


 

Neue Leiterin Unternehmenskommunikation in Nürnberg

Mit Dr. Annette Tuffs haben das Klinikum Nürnberg und die Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Nürnberg eine neue Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle Unternehmenskommunikation. Der Pressesprecher des Klinikums Nürnberg Peter Petrich war Ende September 2015 nach 18 Jahren in Ruhestand gegangen. Die Unternehmenskommunikation ist im Oktober diesen Jahres aus der Fusion der Abteilungen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Marketing entstanden.

Annette Tuffs (56) war von 2002 bis 2015 Pressesprecherin des Universitätsklinikums Heidelberg und hat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Unternehmenskommunikation des renommierten Universitätsklinikums aufgebaut und geleitet. „Wir freuen uns, dass eine so profilierte Kommunikationsexpertin, die umfangreiche Erfahrungen aus dem Klinikumsbetrieb und der Universitätsmedizin mitbringt, für uns tätig ist“, sagen Dr. Alfred Estelmann, Vorstand des Klinikums Nürnberg, und Prof. Dr. Wolfgang Söllner, Vizerektor der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Nürnberg.


 

Aarón Pogacnik Murillo erhält
ÖGR-Diplomarbeitspreis

Die ÖGR – Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation hat Aarón Pogacnik Murillo, der im September 2015 das Studium der Humanmedizin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) abgeschlossen hat, im Rahmen ihrer Jahrestagung den ÖGR-Diplomarbeitspreis verliehen. Die Arbeit mit dem Thema "Impact of Diet and/or Exercise Intervention on Infrapatellar Fat Pad Morphology A Secondary Analysis from a Randomized Controlled Trial" erstellte der frisch gebackene Dr. med. univ. am Institut für Anatomie der Paracelsus Universität unter Betreuung von Institutsleiter Univ.-Prof. Dr. Felix Eckstein.

Im Bild (v.l.n.r.): Priv.-Doz. Dr. med. univ. Christian Dejaco, Ph.D. (Leiter der medizinisch-wissenschaftlichen Sektion der ÖGR), Preisträger Dr. med. univ. Aarón Pogacnik Murillo, Univ.-Prof. Dr. Klaus Machold (Präsident der ÖGR), Priv.-Doz. Dr. Jochen Zwerina (Geschäftsführer der ÖGR). Foto: ÖGR