Pflegewissenschaft: Kooperationsunterzeichnung mit Glasgow und Florida

10.12.2007

Glasgow ist Schottland’s viertgrößte Universität mit über 14.000 Studierenden. Die Wurzeln der Universität gehen zurück bis in das Jahr 1875 – seither hat sie sich einen Ruf als innovative, berufsorientierte Institution erarbeitet. Insbesondere was die Pflegewissenschaft betrifft ist Glasgow eine herausragende Institution. So war die School of Nursing eine der ersten Anbieter dieses Studiums in Schottland und ist nun auch zum größten Anbieter gewachsen. Im Mittelpunkt steht die innovative und flexible Ausbildung von Pflegenden.  Die Glasgow Caledonian University ist ein weltweit renommiertes Zentrum für Pflegeforschung, vernetzt mit Organisationen rund um den Globus (inkl. WHO).  

Die University of North Florida hat über 16.000 Studierende. Das Brooks College of Health an der University of North Florida nimmt eine führende Rolle in der Ausbildung von Angehörigen der Gesundheitsberufe ein. Man ist stetig bemüht, spezielle Programme innerhalb des breit gefächerten Gesundheitsbereichs zu entwickeln und anzubieten wie etwa community health, health administration, health care leadership etc.

Inhalt der Kooperation ist es, gemeinsame Lehre und Forschung durchzuführen, den Austausch zwischen den Fakultäten sowie den Studierenden zu fördern und akademische sowie kulturspezifische Programme zu entwickeln. Eine Besonderheit innerhalb Europas ist, dass der Abschluss des Masterstudienganges Pflegewissenschaft den Abschluss an allen 3 Universitäten bedeutet.