PMU-Absolvent Jama Nateqi ist "Österreicher des Jahres 2020" in der Kategorie Forschung

29.10.2020

Der "Österreicher des Jahres" in der Kategorie Forschung ist an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität kein Unbekannter: Dr. Jama Nateqi absolvierte von 2004 bis 2009 das Studium der Humanmedizin in Salzburg.

Die Tageszeitung "Die Presse" hatte auch 2020 zum Voting für die Wahl zu "Österreicherin und Österreicher des Jahres" in acht verschiedenen Kategorien aufgerufen. Nominiert waren Personen, die in ihrem jeweiligen Bereich Außergewöhnliches geleistet hatten. Dr. Jama Nateqi siegte in der Kategorie Forschung.

Der Gründer des Unternehmens "Symptoma" hatte 2009 das Studium der Humanmedizin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg abgeschlossen. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Thomas Lutz entwickelte er einen digitalen Gesundheitsassistenten, der Krankheiten als Ursachen von Beschwerden erkennt. Auf der kostenfreien Webseite symptoma.at bzw. symptoma.com können Patienten und Ärzte Symptome und Suchwörter zu mehr als 20.000 Erkrankungen eingeben. Das System ist auf 36 Sprachen verfügbar. Die künstliche Intelligenz stellt dann weitere Fragen und listet jene Krankheiten auf, die als Ursache für die Symptome infrage kommen – sortiert nach Wahrscheinlichkeit.

Der digitale Gesundheitsassistent basiert auf unzähligen medizinischen Publikationen, Patientenakten und Patientenberichten und soll laut Nateqi "den Ärzten als Schnittstelle zum universellen medizinischen Wissen dienen". Dahinter stehen vierzehn Jahre Forschung und Entwicklung an einer künstlichen Intelligenz mit der größten Krankheitsdatenbank der Welt und der höchsten Treffergenauigkeit am Markt (laut internen, externen und Peer-Review Studien).

Für die weltweit zehn Millionen Nutzer im Monat erstellte das Symptoma-Team bereits Anfang des Jahres die Datenbanken mit Literatur zu Covid-19, so dass seither mehr als 40 Millionen Menschen über die Plattform eine Risikoeinschätzung zu Covid-19 erhalten haben. Das System hilft erstens den Gesundheitsbehörden, eine Übersicht der aufkommenden örtlichen Hotspots der Erkrankung zu identifizieren, zweitens die richtigen Patienten zu priorisieren und drittens den Forschern aus den generierten "Real World Daten" über COVID-19 in Echtzeit zu lernen.

Von seinem Preis erfuhr der Mediziner beim Schwimmen im Attersee, das er zur Entspannung und bei jedem Wetter ausübt. "Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak überreichte ihm die Trophäe schließlich im Rahmen der Gala "Austria 20 – Die Österreicherinnen und Österreicher des Jahres".


In der kommenden Ausgabe 3/2020 unseres Magazins "Paracelsus Today", das Anfang Dezember 2020 erscheinen wird, gibt es ein Porträt über Jama Nateqi. Mit einem kostenlosen Abo erhalten Sie das Heft frei Haus und versäumen keine Ausgabe.

Fotos: Symptoma; Screenshots: ORF-Gala