PMU-Medizinstudierende spenden 11.500 Euro an Verein der Freunde der Kinder- und Jugendpsychiatrie Salzburg

16.07.2020

Der diesjährige Ball der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, der am 22. Februar 2020 noch vor der COVID-19-Krise stattfand, wurde zugunsten des "Vereins der Freunde der Kinder- und Jugendpsychiatrie Salzburg" veranstaltet. Dieser unterstützt mit materiellen und immateriellen Mitteln die Arbeit der Kinder- und Jugendpsychiatrie und hilft dabei direkt bzw. indirekt unter anderem durch Geldmittel für arme Patienten/innen (Ausflüge, Materialien etc.) und finanzielle Unterstützung von Therapien oder Kunstprojekten, die durch das normale Budget des Krankenhauses nicht abgedeckt werden.

Die Übergabe der Spende fand, der Pandemie geschuldet verspätet, im Beisein von PMU-Rektor Prof. Wolfgang Sperl und Altrektor Prof. Herbert Resch, der die Schirmherrschaft über den Ball innehatte, statt. Arwin Rezai, Thomas Frank, David Sohm, Lena Widauer, Anna Vermeer und Michael Ploner überreichten – stellvertretend für das Ballkomitee aus dem vierten Jahrgang – den Scheck in Höhe von 11.500 Euro an Prof. Leonhard Thun-Hohenstein, Vorstand der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Salzburg an der Christian-Doppler-Klinik.

Im Bild v.l.n.r.: Arwin Rezai, Thomas Frank, PMU-Altrektor Herbert Resch, David Sohm, Lena Widauer, Primar Leonhard Thun-Hohenstein, Anna Vermeer, Michael Ploner und PMU-Rektor Wolfgang Sperl.