Rotarischer Club Salzburg zu Besuch an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

17.11.2015

50 Mitglieder des ältesten rotarischen Clubs Salzburgs fanden sich am Abend des 12. Novembers zu einem Informationsabend im Jörg Rehn Auditorium der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität ein. Anlass für dieses Treffen war eine Einladung des Rotary Clubs durch Univ.-Doz. Dr. Mario Gimona vom Zentrum für Querschnitt- und Geweberegeneration – SCI-TReCS (Spinal Cord Injury and Tissue Regeneration Center Salzburg) und Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. Jürgen Osterbrink, Vorstand des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis.

Der Abend diente dazu, den Clubmitgliedern und ihren Partnerinnen Einblicke in die Arbeit der Paracelsus Universität, aufbauend auf den drei  Säulen  Lehre, Forschung und Patientenversorgung, zu vermitteln. Univ.-Prof. Dr. Maria Flamm, Vorständin des Instituts für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin, stellte ihr Institut und dessen Arbeit vor: Neueste Entwicklungen in der Lehre im Rahmen des Studiums Humanmedizin wie auch postgraduell, wesentliche Themen und Kooperationen der Versorgungsforschung sowie aktuelle Veranstaltungen und Kongresse waren Schwerpunkte ihres Vortrags.

Das Zentrum für Querschnitt- und Geweberegeneration Salzburg – SCI-TReCS, vertreten durch Mario Gimona, Leiter Herstellung GMP & Core Facility Mikroskopie, informierte über Lehre und Forschung. Der Wissenschafter präsentierte die Erfolge im Hinblick auf die Therapieentwicklung bei Patienten mit Rückenmarksverletzungen sowie die modernsten Technologien von SCI-TReCS. Last but not least führte Jürgen Osterbrink in die Arbeit des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis ein: Er stellte richtungsweisende Projekte wie das Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster vor und jüngste Entwicklungen des Instituts, etwa die Einrichtung einer Stiftungsprofessur Palliative  Care

Nach einer Führung durch das Lehr- und Forschungsgebäude Haus C samt GMP-Labor fand der Abend bei einem gemütlichen Zusammensein mit Speis und Trank seinen Ausklang.