Rückblick auf die Leichter Leben Tour von dm

19.06.2006

Presseinformation von dm Drogeriemarkt GmbH
Weitere Informationen unter: www.dm-drogeriemarkt.at


dm spendet 350.000 Euro für Gesundheitsprojekte

Aus Anlass seines 30-jährigen Firmenjubiläums startete dm drogerie markt im ersten Halbjahr 2006 eine außergewöhnliche Initiative und ermöglichte so die Umsetzung von 60 Gesundheitsförderungsprojekten in ganz Österreich. Über 350.000 Teilnehmer konnte dm drogerie markt mit seiner Leichter-Leben-Initiative für den Weg hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben begeistern. Als Kooperationspartner der Initiative fungierten das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg und der aks austria (Forum Österreichischer Gesundheitsarbeitskreise).

Günter Bauer, Geschäftsführender Gesellschafter von dm drogerie markt: „Zu unserem 30. Geburtstag wollten wir uns bei unseren Kunden für ihr Vertrauen mit einer besonderen Initiative bedanken. Mit Leichter-Leben haben wir unser Engagement für die Gesundheit der ÖsterreicherInnen einmal mehr unter Beweis gestellt. Denn es ist uns gelungen, dass Österreich aktiv wird: 350.000 Menschen haben sich angemeldet, um herauszufinden wie sie sich gesünder ernähren, mehr bewegen und durch weniger Stress zu mehr Lebensqualität gelangen. Diesen Erfolg nehmen wir zum Anlass, uns auch in Zukunft für die Gesundheitsförderung einzusetzen.“

Die Anmeldung zur Leichter-Leben-Initiative war in allen 337 dm-Filialen in ganz Österreich kostenlos: Für die Anmeldung erhielt jeder Teilnehmer ein Gutscheinheft von dm sowie einen Fitnessplan und den Gesundheitspass des Ministeriums für Gesundheit und Frauen. Zudem belohnte dm alle ÖsterreicherInnen mit einem „GesundheitsEuro“ pro ausgefüllter Anmeldung aus seinem Spendentopf. Insgesamt stellt dm drogerie markt 350.000 Euro für Gesundheitsprojekte zur Verfügung, die vom aks austria in ganz Österreich umgesetzt werden. Darunter sind Gesundheitsprojekte aus den Bereichen Gesundheits-Check, gesunde Ernährung, Bewegung, Zahngesundheit sowie Gesundheit für Kinder und Jugendliche. Von Februar bis Juni 2006 bot dm über 800 Veranstaltungen in ganz Österreich an, an denen insgesamt xy Interessierte teilnahmen. Zu der Vielfalt an Projekten gehörten bspw. die Dorfgesundheitswochen in Tirol, eine Gesundheitsberatung in oberösterreichischen Gemeinden, Diabetikerschulungen in Salzburg und Nordic Walking Treffs in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland.

60 Gesundheitsprojekte in ganz Österreich

Mit der Spendensumme von 350.000 Euro unterstützt dm drogerie markt über60 Gesundheitsprojekte und 800 damit verbundene Veranstaltungen des aks austria in ganz Österreich. Der Fokus der Unterstützung lag in der Fortführung bereits bestehender Projekte. So sicherte dm z.B. den Fortbestand von Zahnputzeinheiten in Kindergärten, von Ernährungskursen für Kinder und Erwachsene, von Bewegungstrainings und vielen anderen Projekten, deren Fortbestand in dieser Form sonst nicht möglich wäre.
Dr. Thomas Diller, Geschäftsführer des aks austria: „Die Tatsache, dass sich die Häufigkeit von Adipositas (krankhaftem Übergewicht) seit den 80er Jahren in Europa mindestens verdreifacht hat bzw., dass Schätzungen der WHO zufolge bis zum Jahre 2010 rund 150 Millionen Erwachsene in Europa adipös sein werden, erklärt, warum die Bereiche Ernährung, Bewegung und die damit verbundene persönliche Gesundheitsvorsorge einen solch großen Stellenwert in der Gesundheitsförderung erhalten. Im Namen des aks austria bedanke ich mich herzlich bei dm für seine Leichter-Leben-Initiative und ich wünsche dm noch viel Erfolg bei künftigen Projekten für die Gesundheit aller Österreicherinnen und Österreicher.“

Gesundheitspässe des BMGF bei dm drogerie markt

Ein wichtiger Teil von „Leichter-Leben“ war die enge Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. dm hat im Zuge der Initiative verstärkt auf die neue Vorsorgeuntersuchung hingewiesen und in allen dm Filialen Österreichs konnten Gesundheitspässe (für Jugendliche, für die Altersgruppen 19–40 Jahre, 41–60 Jahre und 60 plus) gratis abgeholt werden. Im Rahmen der Leichter-Leben-Initiative hat dm drogerie markt über 300.000 Gesundheitspässe verteilt.
Bundesministerin Maria Rauch-Kallat ist erfreut über den Erfolg der Initiative: „Gesund sein und gesund bleiben ist nicht selbstverständlich. Wir können aber selbst ganz wesentlich zu unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden beitragen: durch unseren Lebensstil und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Ich freue mich, dass mit der Leichter-Leben-Initiative die Österreicher/innen auf dem Weg zu einem gesünderen Leben unterstützt wurden. Die Gesundheitspässe, die speziell für jeden Lebensabschnitt entwickelt wurden, werden für die Österreicher/innen auch nach Ende der Initiative maßgeschneiderte Gesundheitstipps bereithalten.“

10.000 Aktiv-Checks im Leichter-Leben-Mobil

dm kam mit seiner Initiative auch abseits der dm-Filialen zu den Menschen – und schickte das „Leichter-Leben“-Mobil durch Österreich. An 72 Tagen und 26 verschiedenen Standorten hatten alle ÖsterreicherInnen diese Chance für den gratis Aktiv-Check: Über 10.000 ÖsterreicherInnen nutzen die Chance und ließen sich von Ärzten der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg und umfassend geschulten dm-DrogistInnen beraten. Günter Bauer: „Wir wollten die Menschen durch einen ersten Aktiv-Check im „Leichter-Leben“-Mobil für eine weitere und intensivere Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheitsvorsorge sensibilisieren.“ Bei den Stationen Balance-Check, Cholesterin- und Blutzucker-Messung, einer Body Mass Index- und Körperfettmessung sowie Blutdruckmessung bekamen Herr und Frau Österreicher wichtige Erkenntnisse zur eigenen Gesundheit. Eine Ernährungsberatung und eine Verkostung von AlnaturA-Produkten rundeten den Aktiv-Check ab.
Universitätsprofessor Dr. Herbert Resch, Rektor der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, trug diese Initiative von dm mit. Die PMU hat unter ihren Forschungsschwerpunkten auch Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes mellitus. Eine der Hauptursachen für die Atherosklerose sind Stoffwechselstörungen, die zu Herzinfarkt, Schlaganfall und Durchblutungsstörungen führen können und in der westlichen Welt die häufigste Todesursache sind. „Initiativen wie jene von dm drogerie markt tragen dazu bei, das Bewusstsein der Menschen für die enorme Bedeutung einer gesunden und überlegten Ernährung sowie einem Mindestmaß an Bewegung zu wecken. Denn ein gesundes Leben ist die beste Prävention“, erklärt Rektor Herbert Resch.
Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg ist seit Jahren ein wichtiger Partner von dm drogerie markt. Derzeit sponsert dm eine Langzeitstudie rund um den Einfluss einer Änderung der Lebensgewohnheiten auf die Lebensqualität von Menschen.

Von Bewegung bis zur gesunden Küche – eine Projektauswahl

In allen Bundesländern setzte dm drogerie markt gemeinsam mit aks austria regional abgestimmte Projekte um. Darunter auch das Projekt „Teen Power“ in Tirol: Dieses Programm unterstützt übergewichtige Kinder und deren Eltern, dem „Diätdschungel“ zu entkommen. Das Angebot besteht aus den Bausteinen „Ernährung“ und „Bewegung“ und hat als erstes Ziel einen Gewichtsstillstand und je nach Alter des Kindes und Ausmaß des Übergewichts anschließend eine langsame, dafür anhaltende Gewichtsabnahme zu erreichen. Langfristiges Ziel ist es, dass aus übergewichtigen Kindern gesunde und psychisch stabile junge Menschen werden.
Ebenfalls für die junge Generation war „Chill out“ – ein Aktionststag zur Stressbewältigung an Salzburger Schulen. An einem Halbtag bekamen SchülerInnen der 7.-11. Schulstufe und deren PädagogInnen die Möglichkeit, sich mit dem Thema Stress auseinanderzusetzen und verschiedene Stressbewältigungs- und Erholungstechniken auszuprobieren und zu erlernen. Eingegangen wurde außerdem auf Stressmanagement und die bewusste Förderung der Genussfähigkeit. Je nach Alter der SchülerInnen wurde das Thema in einem Stationenbetrieb oder mittels Großgruppenmethode erarbeitet. Die Aktualität dieses Projekts beweisen Statistiken – denn immer mehr SchülerInnen setzen Medikamente ein bzw. erhalten diese von ihren Eltern, um den Alltagsstress bewältigen zu können.
In der Steiermark setzte dm mit der „Grünen Haube“ unter anderem auf das Thema gesunde Ernährung: Für die schonende, kreative kulinarische Verarbeitung ausgewählter saisonaler und regionaler Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft werden Gastronomiebetriebe und Bildungshäuser mit der Grüne Haube ausgezeichnet.
Im Burgenland stand der „Bewegungstag“ ganz im Zeichen der Fitnessbestimmung. Neben einer theoretischen Einführung in die Sportwissenschaft und dem Aufzeigen von Bewegung als Weg zur Gesundheit, wurden ein Conconi-Test, zur Bestimmung der individuellen Herz-Kreislauffähigkeit und Muskelfunktionstests, zur Bestimmung der Dehnfähigkeit und Funktionstüchtigkeit vor allem jener Muskeln, die für die Stabilität der Wirbelsäule verantwortlich sind, angeboten. Jede/r TeilnehmerIn erhielt einen individuellen Trainingsplan.