Salzburgs Bürgermeister zu Besuch im neuen Forschungs- und Lehrgebäude

18.12.2013


Skills Lab, Rettungssanitärausbildung, Simulationszentrum und GMP-Labor standen auf dem Programm des Informationsbesuchs im neuen Haus C.



Salzburgs Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und Referentin Mag. Christine Tyma kamen am 18. Dezember 2013 zu einem Informationsbesuch ins neue Forschungs- und Lehrgebäude Haus C. Rektor Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch und Kanzler Dr. Michael Nake zeigten den Gästen das neue Gebäude und führten sie zu Beginn ins Clinical Research Center Salzburg, wo Studierende im Skills Lab ihre praktischen Fertigkeiten an Modellen übten. Der Bürgermeister durfte sich anschließen und eine Augenuntersuchung vornehmen. Anhand des Human Patient Simulators erklärte Rektor Resch, wie Simulationstrainings für Ärzte- und Pflegerteams abgehalten werden, um den Notfall bei Operationen zu üben.

Am Institut für Pharmakologie und Toxikologie informierte Vorstand Univ.-Prof. Dr. Markus Paulmichl über die aktuellen Geschehnisse und Projekte. Erfreulich ist, dass die Stadt Salzburg einen dreijährigen Forschungsaufenthalt eines Harvard-Kollegen an der Paracelsus Universität finanziert, der im 2014 seine Arbeit an diesem Institut aufnehmen wird.

Im Anschluss ging es ans Institut für Physiologie und Pathophysiologie zu Vorstand Univ.-Prof. Dr. Markus Ritter, wo die aktuellen Forschungsvorhaben und das neue, moderne Labor präsentiert wurden. Im hochtechnisierten GMP-Labor in der vierten Etage stand schließlich Dr. Mario Gimona für Hintergrundwissen über das Reinraumlabor und die Herstellung von Arzneien aus menschlichen Zellen, Blut oder Gewebe zur Verfügung.



Markus Paulmichl (Institut für Pharmakologie und Toxokologie; linkes Bild) und Markus Ritter (Institut für Physiologie und Pathophysiologie; rechtes Bild) präsentierten Bürgermeister Schaden ihre neuen Räumlichkeiten.