Year End Meeting des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie

08.03.2013


Rektor Herbert Resch eröffnete das Year End Meeting des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Paracelsus Universität.



Das Institut für Pharmakologie und Toxikologie veranstaltete am 6. März 2013 sein Year End Meeting, bei dem die Aktivitäten des Jahres 2012 präsentiert wurden. Ehrengäste des Treffens waren Helga und Erich Kellerhals, die zu den Hauptsponsoren des Institutes gehören.

Nach der Eröffnung durch Rektor Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch präsentierte Institutsvorstand Univ.-Prof. Dr. Markus Paulmichl die Highlights des vergangenen Jahres. Eines davon war im Juli 2012 die Organisation eines Meetings der EMA (European Medicines Agency) in Salzburg, das zuvor der Zustimmung aller EU-Mitgliedstaaten bedurfte. Dies war das einzige Treffen der EMA außerhalb Londons und stellte daher eine besondere Ehre für das Institut dar.

Weiters verzeichnete man zwei beachtliche wissenschaftliche Erfolge, die in renommierten Zeitschriften publiziert wurden – eine im Journal "Human Molecular Genetics" und die zweite in "Nature Review Drug Discovery". In der letztgenannten Arbeit ist es gelungen, drei Regulatory Agencies – und zwar FDA, EMA und PMDA – für die Zulassung von Medikamenten in einer Arbeit zu vereinen. Es geht dabei um das Regelwerk für die Pharmakogenetik bei der Entwicklung von neuen Medikamenten – und wie der Artikel zeigt, bedarf es großer Anstrengungen, um das Regelwerk in Amerika, Europa und Japan zu harmonisieren. In diesem Harmonisierungsprozess wird das Zentrum für Pharmakogenetik am Institut für Pharmakologie und Toxikologie – das einzige in Österreich – eine entscheidende Rolle einnehmen.

Nach einer kurzen Einführung durch Prof. Wolfgang Knoll (Managing Director des Austrian Institute of Technology) hielt Dr. Akio Yasuda (Deputy General Manager Medical Business Unit der Sony Corporation in Tokyo und Director Sony Medical Electronics Laboratory von Sony Singapore)  einen Vortrag über die zunehmende Entwicklung der Sony Corporation in Richtung Healthcare. Sony stellt damit auch einen interessanten Partner für das Institut für Pharmakologie und Toxikologie und die Paracelsus Universität dar. Unter den Gästen waren auch Vertreter der Sony Corporation in Anif.


Akio Yasuda informierte über die zunehmende Entwicklung der Sony Corporation in Richtung Healthcare.