Studium & Weiterbildung > Universitätslehrgänge und Lehrgänge > Universitätslehrgang Health Sciences & Leadership

Universitätslehrgang Health Sciences & Leadership (MSc)

In diesem berufsbegleitenden Universitätslehrgang erwerben Sie alle erforderlichen Kompetenzen für eine leitende Position im Gesundheitswesen.

Wie führe ich meine MitarbeiterInnen durch einen Alltag, der keiner mehr ist?
Finden Sie neu ab Herbst 2020
„Fokus Krisenmanagement“ im Curriculum.

In Health Sciences erfahren Sie alles Wissenswerte über Wissenschaft und Forschung im Gesundheitswesen, wie das Gesundheitssystem aufgebaut ist oder worum es in Versorgungsforschung geht.
Ihre Qualifikation in Leadership vertiefen Sie unter anderem durch die Auseinandersetzung mit Selbst- und Teamführung, Motivation und Konfliktmanagement sowie Organisations- und Personalentwicklung.
In Management beschäftigen Sie sich mit Betriebwirtschaft ebenso wie mit strategischer Planung, Gesundheitsökonomie und –politik oder mit dem LKF-System.
Ergänzend stellen Change Management und interprofessionelle Zusammenarbeit wichtige Querschnittthemen dar, die mehrfach behandelt werden.

Erwerben Sie das passende Rüstzeug für eine leitende Position im Gesundheitswesen, schärfen Sie Ihr berufliches Profil, erweitern Sie Ihr Netzwerk und schließen Sie Ihren Kompetenzerwerb mit dem akademischen Titel "Master of Science" (MSc).

NEU im Curriculum: „Fokus Krisenmanagement“

Das sagen unsere AbsolventInnen ...

… über Interdisziplinarität und MitarbeiterInnen-Bindung: Das Zusammenarbeiten in heterogen durchmischten Lerngruppen ermöglicht es, andere Berufsgruppen im Krankenhaus mit ihrer eigenen Sicht auf Aufgaben und Herausforderungen ganzheitlich zu erfassen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Diese Zugangsweise führt meiner Meinung nach zu mehr Innovationskraft im Unternehmen und steigert somit die Arbeitsplatzattraktivität enorm. Alle Beteiligten fühlen sich wertgeschätzt und ernst genommen. Dadurch identifizieren sich Mitarbeitende stärker mit ihrem Arbeitgeber und bleiben als wertvolle Mitarbeiter länger erhalten.
Dr.in Barbara Schreiber, MSc, MBA - Leitende und erste Oberärztin, Universitätsklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und perioperative Medizin
… über neu erworbene Qualifikationen: „Ich konnte mir zusätzliche Kompetenzen im Bereich Change-Management und vor allem im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens aneignen. Außerdem verstehe ich nun Perspektiven und Herausforderungen anderer Berufsgruppen besser – was für mich als Controller sehr hilfreich ist.“
Mag. Günter Lutzenberger, MSc, MBA - Teamleitung Controlling
… über Struktur und Menschlichkeit: „Breiter, weiter und integrativer denken: Wir bekamen einen strukturierten Einblick in die Vielschichtigkeit und Komplexität unseres Gesundheitssystems und seiner Regelwerke. Der Masterlehrgang vermittelt zudem professionelles Rüstzeug für ein besseres menschliches Miteinander, das man nicht nur beruflich nutzen kann.“
a.o.Univ.Prof. Dr. Martin Laimer, MSc - Leitender und erster Oberarzt, Universitätsklinik für Dermatologie und Allergologie
… zum Thema Leadership: „Das Studium war vielseitig und ich konnte mir ein breites Wissen über das Funktionieren unseres Gesundheitswesens aneignen. Für mich persönlich hatte der starke Fokus auf zeitgemäßes Leadership eine zentrale Bedeutung. Durch zahlreiche Praxisübungen und Rollenspiele konnte ich mir viele Tools für den beruflichen Alltag aneignen. Ich bin überzeugt, dass „gute“ Führungskräfte ein Schlüsselfaktor für motivierte MitarbeiterInnen sind.“
Monika Bröder, MSc - Diätologin und Leiterin eines Programms für professionell begleitete, medizinische Gewichtsreduktion
… über Horizonte und Vernetzung: „Der ULG gibt Impulse, die helfen über den eigenen Tellerrand zu blicken. Gut beleuchtet wurden die komplexen gesundheitspolitischen und –ökonomischen Zusammenhänge. Wir bekamen die Chance unsere eigenen Management- und Leadership-Skills zu trainieren. Was außerdem bleibt und sehr wertvoll ist, ist das Netzwerk, das sich während des Studiums aus Vortragenden und Kommilitonen ergibt. Ich würde es jederzeit wieder machen!“
Dr. Christian Dinges, MSc - Leitender oberarzt Universitätsklinik für Herzchirurgie, Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie
… über Curriculum und Vernetzung: „Als besonders wertvoll sehe ich die Verknüpfung der drei Schwerpunkte Management, Leadership und Health Sciences im Studium. Neben dem Blick über den eigenen Tellerrand konnte ich ein berufsübergreifendes Netzwerk knüpfen.“
Irene Mössler, MSc - Trainee Pflegedienstleitung
… über die Lehrenden: „Die Vortragenden sind sehr unterschiedlich – eine Abwechslung, die ich als sehr angenehm empfinde. In Summe war es spannend und lehrreich – zum Teil natürlich auch anstrengend!“ … über den persönlichen Gewinn: „Am meisten profitiert habe ich von den praktischen Inputs und der wiederkehrenden Auseinandersetzung mit Führungsthemen. Das Besondere war für mich der direkte Austausch mit den StudienkollegInnen – speziell in den Lerngruppen und bei der gemeinsamen Studienreise.“
Dr. Andreas K. Kaiser, MSc - Leiter Institut für Klinische Psychologie
… zum Thema Interprofessionalität: „Das vertiefende Wissen in den Gesundheitswissenschaften ermöglichte mir einerseits einen guten Überblick über den Gesundheitssektor. Anderseits gewann ich in Diskussionen mit meinen Studien-KollegInnen verblüffende neue Eindrücke und Verständnis für andere Berufsbereiche.“
Freya Gampenrieder, BSc, MSc - Leitende Physiotherapeutin

Machen Sie sich ein Bild ...

Informationen zum Universitätslehrgang

Studiengang

Der ULG Health Sciences & Leadership ist in seiner Schwerpunktsetzung einzigartig am deutschsprachigen Weiterbildungsmarkt.

Die Besonderheiten

  • Curriculum von Universität und Universitätsklinikum gemeinsam entwickelt
  • Intensiver Wissenstransfer, enge Verknüpfung mit der Praxis und hohe Bedarfsorientierung
  • Gelebte Interprofessionalität durch Berufsgruppenmischung
  • Hervorragendes Feedback von AbsolventInnen und Studierenden
  • Exzellentes Team an Lehrenden mit universitärem und/oder praktischem Background im Gesundheitswesen

Ausgezeichnete Evaluierungen seitens der Studierenden, eine hohe Weiterempfehlungsrate und die hohe Nachfrage bestätigen die Bedarfsgerechtigkeit dieses Weiterbildungsmasters.

Die Vortragenden

Alle Vortragenden sind ausgewiesene ExpertInnen ihres Fachs. Was sie verbindet, ist ihre Erfahrung in der Arbeit für das und im Gesundheitswesen. Die Mischung an akademischem Lehrpersonal mit wissenschaftlichem Fokus, ExpertInnen aus der Praxis sowie TrainerInnen sichern die optimale Kompetenzvermittlung. Einen Auszug aus dem Team an Vortragenden finden Sie hier.

Ziele

Der Universitätslehrgang Health Sciences & Leadership vermittelt Wissen und Know-how, das von Führungskräften für die erfolgreiche Leitung, Gestaltung und Entwicklung von Gesundheitsorganisationen benötigt wird. Dies umfasst Kompetenzen im fachlichen, methodischen und sozialen Kontext, sowie die Entwicklung der eigenen Führungspersönlichkeit.

Die Entwicklung hin zur Interprofessionalität und Interdisziplinarität im Gesundheitswesen ist unaufhaltbar. Darauf wird im Universitätslehrgang auf drei Ebenen Rücksicht genommen: Bei der Zusammensetzung der Studierendengruppe, im Rahmen der vermittelten Inhalte und bei der Auswahl der Vortragenden. Der Universitätslehrgang will eine gemeinsame Plattform für die unterschiedlichen Berufsgruppen sein. Dieser integrative Ansatz soll zu einem neuen Verständnis von moderner Führung führen und der Universitätslehrgang soll ein authentisches Modell für dieses Ziel sein.

Die Kompetenz, Veränderungen aktiv zu gestalten, ist ein wichtiges Elemente für die erfolgreiche Tätigkeit in leitender Position, daher wird Change Management als übergreifendes Thema behandelt.

Insgesamt ist dieser Universitätslehrgang ein richtungsweisendes Weiterbildungsangebot für das Gesundheitswesen im deutschen Sprachraum.

Zielgruppen & Zulassung

Zielgruppen

  • Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte aller Berufsgruppen im Gesundheitsbereich:

    ÄrztInnen * Diplomierte Pflegepersonen und Hebammen * Personal der medizinisch-technischen Dienste * PsychologInnen * SozialarbeiterInnen * NaturwissenschafterInnen *  Personal aus dem Bereich Verwaltung etc.

  • Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte mit beruflicher Tätigkeit/Erfahrung in:

    Krankenhäusern aller Versorgungsstufen, insbesondere Universitätskliniken * Pflege- und Rehabilitationszentren * Universitäten und Fachhochschulen im Gesundheitswesen * Forschungsinstitutionen im Gesundheitswesen * weiteren Einrichtungen des Gesundheitswesens

Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mind. auf Bachelor-Niveau und mehrjährige facheinschlägige Berufserfahrung (Umfang abhängig von der Berufsgruppe)
    oder
  • Aufnahme auf Basis gleichzuhaltender beruflicher Eignung. Dazu ist eine mindestens dreijährige facheinschlägige Berufsausbildung mit Berufsberechtigung oder Matura erforderlich sowie in beiden Fällen der Nachweis der facheinschlägigen Berufstätigkeit im Gesundheitswesen im Umfang von mindestens sieben Jahren (idealerweise mit Leitungserfahrung). Die Entscheidung über eine Aufnahme erfolgt durch die Studiengangsleitung auf Basis individueller Antragstellung.

Abschluss

Der Universitätslehrgang wird in 6 Semestern berufsbegleitend absolviert und führt mit 120 ECTS zum Abschluss "Master of Science" MSc.

Die Absolvierung ist auch stufenweise möglich, da jede Stufe mit einem Abschluss endet. Die Weiterbildung kann also nach individuellen Qualifikationswünschen abgewickelt werden:

  • Stufe I    (1. & 2. Sem.)    Abschluss "Universitätszertifikat"*
  • Stufe II  (1. bis 4. Sem.)  Abschluss "Akademische/r Expertin/e"
  • Stufe III (1. bis 6. Sem.)  Abschluss "Master of Science (MSc)"

*Die Stufe I kann als 2-semestriger Lehrgang "Health Sciences & Leadership" besucht werden. Bitte wählen Sie die entsprechende Auswahlmöglichkeit im online-Anmeldeformular.

Inhalte & Aufbau

Kerninhalte (Curriculum im Downloadbereich)

Health Sciences: Einführung in Health Sciences * Gesundheitsförderung und Prävention * Systeme der Gesundheitsversorgung * Forschung in Health Sciences (Versorgungsforschung, Evidence Based Ansatz, Forschungsstandards) * Recht und Ethik in Health Sciences * Wissenschaftliche Grundlagen, Methoden und Textanalyse * Wissenschaftliches Arbeiten

Leadership: Werte, Kultur, Führung * Führungskompetenz, Führen von Teams * Kommunikation & Motivation * Feedback- & Fehlerkultur * Konfliktmanagement * Organisations- & Personalentwicklung * Besonderheiten der Führung im Gesundheitswesen * Zukunftsentwicklung & Innovation

Management: Management in der Gesundheitswirtschaft * Betriebswirtschaft in der Gesundheitswirtschaft * Qualitätsmanagement * Projektmanagement * Gesundheitsökonomie & -politik *  Budgetierung, Kostenrechnung, Controlling * Risikomanagement & PatientInnensicherheit * BWL-Planspiel

Ergänzende Querschnittthemen: Interprofessionelle / -disziplinäre Kooperation * Change Management

NEU im Curriculum: Krisenmanagement

Aufbau

Berufsbegleitendes Studium, 6 Semester, 3 aufeinander aufbauende Stufen:

  • Stufe I    (1. & 2. Sem.)    Universitätszertifikat
  • Stufe II   (1. - 4. Sem.)     Akademische/r Experte/in
  • Stufe III  (1. - 6. Sem.)     Master of Science (MSc)

Da jede Stufe formal abgeschlossen wird, ist auch eine stufenweise Absolvierung möglich, insbesondere die Stufe I bietet sich hierfür an.

 

Studium und Beruf verbinden - berufsbegleitend studieren

Präsenzphasen und Nicht-Präsenzphasen wechseln einander ab und sichern die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Studium.

  • Etwa 7 Präsenzblöcke pro Jahr (à 3-4 Tage) an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität
  • Präsenzphasen dienen der gemeinsamen Auseinandersetzung mit inhaltlichen Themenstellungen
  • Vorbereitungen der Studierenden sichern die optimale Nutzung der Anwesenheitszeiten
  • Erwachsenengerechte Didaktik und abwechlsungsreiche Unterrichtsgestaltung 
  • Keine Präsenzen zu Weihnachten / Neujahr, Ostern bzw. im Sommer (Juli, August)

Zwischen den Präsenzphasen sichern Aufgabenstellungen sowohl die Kontinuität im Studium als auch den Praxistransfer. Die Nicht-Präsenz-Phasen können Vor- und Nachbereitungen für Lehrveranstaltungen, die Vorbereitung für Prüfungen, das Verfassen schriftlicher Arbeiten oder die Auseinandersetzung mit Themen in interprofessionellen Lerngruppentreffen umfassen. Auch das Verfassen der Abschlussarbeiten je Studienstufe findet in den Nicht-Präsenz-Phasen statt.

Im 5. Semester finden Studienexkursionen bzw. eine mehrtägige Studienreise zu interessanten Organisationen, Unternehmen, Trägern und Einrichtungen des Gesundheitswesens statt.

Termine & Kosten

Präsenztermine Jahrgang 2020

  • Wintersemester 2020/21 (1. Semester)
    08.09. - 11.09.2020
    14.10. - 17.10.2020
    24.11. - 27.11.2020
    20.01. - 22.01.2021
  • Sommersemster 2021 (2. Semester)
    03.03. - 06.03.2021
    14.04. - 17.04.2021
    05.05. - 08.05.2021

Stand 01/2020, Änderungen vorbehalten.

Präsenzunterricht findet immer in geblockten Modulen von 2-4 Tagen (jeweils von 8:30 - 17:30 Uhr) an der PMU in Salzburg statt.

Kosten und allgemeine Informationen

Der Studienbeitrag beträgt EUR 3.300,00 je Semester und versteht sich inkl. elektronischer Kursunterlagen. Nicht inkludiert sind Kosten für Verpflegung und Unterkunft, sowie Kosten für die im 5. Semester stattfindende Studienreise. Die Rechnungslegung erfolgt je Semester. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität ist nicht Unternehmerin im Sinne des UStG, daher enthalten die o.a. Beträge keine Mehrwertsteuer.

Bitte beachten Sie, dass PMU und SALK die Teilnahme ihrer Mitarbeitenden unterstützen!
Informationen zu den Förderkonditionen erhalten Sie bei der Studiengangsorganisation.

Die Pflichtmitgliedschaft an der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) beträgt derzeit 20,20 Euro pro Semester (Stand Oktober 2019).

Sofern für den Universitätslehrgang Health Sciences & Leadership die Mindeststudienzeit von sechs Semestern eingehalten wird, betragen die Gesamtkosten für den Univesitätslehrgang 19.921,20 Euro:

Studienbeiträge:EUR 19.800,00
ÖH Beiträge:ca. EUR 121,20
SUMME:EUR 19.921,20

Anmeldung

Der Anmeldeschluss für Herbst 2020 wurde aufgrund von Covid-19 auf Mitte Juli verlängert.

Da der Studiengang regelmäßig ausgebucht ist, empfehlen wir eine frühzeitige Bewerbung! Diese erfolgt online. Wir empfehlen Ihnen, sich vorher das u.a. Infoblatt genau durchzulesen, da die Online-Anmeldung nicht zwischengespeichert werden kann.

 

 

Ausbildungsvertrag

Grundlage für das Ausbildungsverhältnis ist ein Vertrag, der zwischen der Paracelsus Medizinische Privatuniversität und den Studierenden abgeschlossen wird. Dieser Vertrag wird nach erfolgreicher Abwicklung des Anmeldeprozesses zugesandt.

Ein Ausbildungsvertrag regelt die wechselseitigen Rechte und Verpflichtungen der/des Studierenden und der Universität mit dem Ziel, durch die Erfüllung dieser vertraglichen Verpflichtungen, das Ausbildungsziel zu erreichen.

Der Ausbildungsvertrag regelt insbesondere:

  • Verpflichtungen der Universität
  • Verpflichtungen der/des Studierenden
  • Gebühren
  • Erfüllungsort Ausbildungsstätte
  • Vertragsdauer/vorzeitige Auflösung
  • Gerichtsstand
  • Zustimmung zur Datenverarbeitung
  • Anmerkung zur ÖH-Gebühr
  • Unterzeichnungen
  • und Ähnliches

Muster Ausbildungsvertrag

Team & Kontakt

Mag. Barbara Karitnig
Postgraduelle Aus- & Weiterbildung
Fachbereichsleitung Postgraduelle Aus- & Weiterbildung
Studiengangsleitung ULG Health Sciences & Leadership


Tel.: +43 662 2420-80240
Mobil: +43 699 14420045
E-Mail: barbara.karitnig@pmu.ac.at
Judith Mederer
Postgraduelle Aus- & Weiterbildung
Studiengangsorganisation ULG Health Sciences & Leadership


Tel.: +43 662 2420-80241
E-Mail: judith.mederer@pmu.ac.at
Mag. Stephanie Steindl
Postgraduelle Aus- und Weiterbildung
Studiengangsorganisation ULG Health Sciences & Leadership


Tel.: +43 662 2420-80243
E-Mail: stephanie.steindl@pmu.ac.at
Linda Horak
Postgraduelle Aus- & Weiterbildung
Assistenz Studiengangsorganisation


Tel.: +43 662 2420-80241
E-Mail: linda.horak@pmu.ac.at

Know.how.to.manage.health.care.

Die passende Weiterbildung für Ihre Karriere finden