Forschungsinstitut Gastein
Institute & Kliniken > Universitätsinstitute > Forschungsinstitut Gastein

Forschungsinstitut Gastein

Vorstand: Univ. Prof. Dr. Markus Ritter

Primäre Aufgabe des Forschungsinstituts Gastein (FOI) ist die unabhängige Durchführung und Koordination klinischer und grundlagenwissenschaftlicher Studien, die zum Verständnis, zur Qualitätssicherung, zur Weiter- und Neuentwicklung sowie zur Außendarstellung der Gasteiner Gesundheitsangebote beitragen, insbesondere aus den Bereichen der Balneologie, der physikalischen Therapie, der Kur- und Rehabilitationsforschung sowie der Schmerz(therapie)forschung.

Das FOI ist dem Institut für Physiologie und Pathophysiologie eingegliedert. Es erfüllt seine Aufgaben in enger Kooperation und unter Einbindung und aktiver Mitgestaltung der Institutionen und Kompetenzträger des Gasteinertals im Gesundheitsbereich, in Kooperationen mit den Universitätskliniken und -instituten der Paracelsus Universität, sowie mit nationalen und internationalen Universitäten und Forschungseinrichtungen

Lesen Sie aktuelle Infos rund um das Forschungsinstitut:
FOIlleton Ausgabe 09/2022

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte des Forschungsinstituts Gastein (FOI) stellen die Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und degenerativer Gelenkserkrankungen dar. Als Bereich der höchsten Spezialisierung gilt zum einen das Heilmittel Radon in seinen verschiedenen Applikationsformen und zum anderen die Spondylitis Ankylosans (Morbus Bechterew), sowie degenerative Osteoarthrosen.

Die Offenheit der FOI-Forschungsfelder sorgt dafür, dass trotz sinnvoller Spezialisierung mehrere Bereiche der für die Gasteiner Gesundheitseinrichtungen relevanten Themen bearbeitet werden können. In grundlagenwissenschaftlichen Untersuchungen wird der Einfluss von Radonbehandlungen auf Zellkultursysteme sowie das Inflammationsgeschehen und das Zytokinprofil in Arthritis- und Arthrose-Modellen erforscht.

In klinischen Studien wird die Wirkung der kombinierten Hyperthermie-/Radon-Therapie der Gasteiner Gesundheitseinrichtungen auf das Immunsystem von Patienten/innen mit Arthrose, Morbus Bechterew, rheumatoider Arthritis und anderen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises untersucht.

Das FOI begleitet neben den eigenen Studien weitere Studien der Gasteiner Kur- und Reha-Einrichtungen, sowie externer Forschungseinrichtungen (u.a. Paris-Lodron Universität Salzburg, Universität Erlangen, Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung Darmstadt).

Kooperationen

Das Forschungsinstitut Gastein (FOI) begleitet neben den eigenen Studien weitere Studien der Gasteiner Kur- und Reha-Einrichtungen sowie externer Forschungseinrichtungen (u.a. Paris-Lodron Universität Salzburg, Universität Erlangen, GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung Darmstadt).

Kooperationen und Partner

Ludwig Boltzmann Institut Arthritis and Rehabilitation

Naturwissenschaftliche Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg, FB Biowissenschaften und Medizinische Biologie, AG Univ.-Prof. Dr. Hubert Kerschbaum

Universitätsklinikum Erlangen, Medizin 3 - Rheumatologie und Immunologie, AG Prof. Dr. Dr. M. Hermann

Naturwissenschaftliche Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg, FB Chemie und Physik der Materialien

Salzburger Landeskliniken, Universitätsklinik für Dermatologie und Allergologie, Prim. Univ-Prof. Dr. Johann Bauer

Salzburger Landeskliniken, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Univ.-Prof. Dr. Barbara Kofler

Landesklinik St. Veit, Abteilung für Innere Medizin, Prim. Univ-Doz. Bertram Hölzl

EURADON - Verein Europäische Radonheilbäder e. V.

Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg, Institut für Pflegewissenschaft und -praxis, Univ.-Prof. Dr. Dr. Jürgen Osterbrink

 

 

 

Institutionen und Arbeitsgruppen subventioniert mittels FOI Projektförderung

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, Biophysik, Darmstadt, Prof. Dr. Claudia Fournier

Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Instiut für Sehnen- und Knochenregeneration, Prof. Dr. Andreas Traweger

Universitätsklinikum Graz, Klinische Abteilung für Rheumatologie und Immunologie, Prof. Dr. Winfried Graninger

Naturwissenschaftliche Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg, FB Chemie und Physik der Materialien

Universitätsklinikum Erlangen, Medizin 3 - Rheumatologie und Immunologie, Prof. DDr. M. Hermann

 

Gasteiner Gesundheitsbetriebe

Alpentherme Gastein Gesundheitszentrum

Gasteiner Heilstollen

Kurtherme Badehospiz

Felsentherme Bad Gastein

Kur & Gesundheitspartner Gastein

Radon-Thermal Dunstbad

Gesundheitszentrum Bärenhof

 

Publikationen

Publikationen

Team und Kontakt

Standorte:

Zentrum für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik
Institut für Physiologie und Pathophysiologie
Forschungsinstitut Gastein
Strubergasse 22
5020 Salzburg
Tel.: +43 662 2420-80501
E-Mail: physiology@pmu.ac.at

Forschungsinstitut Gastein
Wilhelm Magnus Netzer-Labor
5640 Bad Gastein
E-Mail: forschung-gastein@pmu.ac.at

Univ.-Prof. Dr. med. univ. Markus Ritter
Zentrum für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik
Institut für Physiologie und Pathophysiologie | Salzburg und Nürnberg
Forschungsinstitut Gastein (FOI)

Vorstand

Tel.: +43 662 2420-80500
Mobil: +43 699 14420026
E-Mail: markus.ritter@pmu.ac.at
Publikationen
Mag.a Dr.in rer. nat. Sonja Wildburger
Zentrum für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik
Institut für Physiologie und Pathophysiologie  | Salzburg
Forschungsinstitut Gastein

Koordinatorin

Tel.: +43 662 2420-80510
E-Mail: sonja.wildburger@pmu.ac.at
Mag.a Leman Emin
Zentrum für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik
Institut für Physiologie und Pathophysiologie | Salzburg
Forschungsinstitut Gastein (FOI)

Assistentin des Vorstandes

Tel.: +43 662 2420-80501
E-Mail: leman.emin@pmu.ac.at
Julia Fuchs, MSc
Zentrum für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik
Institut für Physiologie und Pathophysiologie | Salzburg
Forschungsinstitut Gastein (FOI)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: +43 662 2420-80511
E-Mail: julia.fuchs@pmu.ac.at
Publikationen