Forschungs- und Innovationszentren (FIZ)
Forschung & Innovation > Forschungsentwicklung > Forschungs- und Innovationszentren (FIZ)

Forschungs- und Innovationszentren (FIZ)

Um die wissenschaftliche Forschung und Innovation der PMU durch Bündelung der Expertise und Bestrebungen im Bereich Forschung und Innovation erfolgreicher und schlagkräftiger zu machen, erfolgte 2022 die Gründung von Forschungs- und Innovationszentren (FIZ) am Standort Salzburg. Diese Zentren sind Plattformen und Impulsgeber für die Intensivierung der Zusammenarbeit von Forschungsarbeitsgruppen (FoAGs) aus der PMU bzw. aus den Unikliniken in den unterschiedlichen gesundheitswissenschaftlichen Bereichen. Ziel ist es, die wissenschaftlichen Inhalte möglichst vieler FoAGs in den FIZ zu koordinieren, indem gemeinsame wissenschaftliche Inhalte in konsortialen Projekten – welche in ihrer Dimension und inhaltlichen Gestaltung die Forschungsschwerpunkte der PMU stärken – bearbeitet werden. Konsortiale Projekte sind Projekte, die von mindestens drei FoAGs bearbeitet werden. Als erste Forschungs- und Innovationszentren der PMU wurden das FIZ „Novel Therapies & Regenerative Medicine“ und das FIZ „Public Health & Versorgungsforschung“ gegründet.

Die Seite befindet sich derzeit im Aufbau und wird laufend aktualisiert, Details folgen.

Entstehungsgeschichte

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) beherbergt eine moderne und international ausgerichtete Forschungslandschaft mit höchstem wissenschaftlichen Anspruch und Integrität. Alle fünf Jahre wird eine umfassende Evaluierung aller Forschungsinstitute und -programme eingeleitet, die es der PMU ermöglicht, den hohen Qualitätsstandard in der Forschung aufrecht zu erhalten.

2018 entschied sich die PMU, sowohl ihre Forschungsinstitute und -programme als auch einige Kerninstitute durch den Wissenschaftsfonds Österreich (FWF) evaluieren zu lassen. Diese Evaluierung hatte zum Ziel, die Forschungslandschaft der PMU nach internationalen Maßstäben objektiv zu bewerten, um mit einer Klarheit über Stärken und Schwächen diesen Kernbereich der Universität zielgerichtet strategisch weiterzuentwickeln.  

Der FWF entsandte ein Gremium aus elf internationalen Gutachter*innen. Diese konnten anhand eines umfassenden Berichts ein Bild unserer Landschaft gewinnen. Das vertiefte Kennenlernen und das Audit fanden im November 2018 an der PMU statt. Anfang 2019 lag der Evaluierungsbericht vor.

Die Evaluierung hat im Kern zu Tage gebracht, dass die PMU ihr Potential bündeln muss, um ihre Kraft im Forschungsbereich besser zu entfalten und so auch eine noch stärkere Sichtbarkeit nach außen zu generieren. In einem umfassenden Partizipationsprozess mit allen Beteiligten der evaluierten Organisationseinheiten wurde gemeinsam das Konzept der Forschungs- und Innovationszentren (FIZ) und deren Zielsetzungen ausgearbeitet. Die FIZ „Novel Therapies & Regenerative Medicine“ sowie „Public Health & Versorgungsforschung“ wurden durch eine vom Rektor verabschiedete Rahmengeschäftsordnung ins Leben gerufen und im Frühjahr 2022 durch die ernannten Leiter*innen konstituiert.

Die PMU bedankt sich an dieser Stelle für die Unterstützung durch den FWF, für wertvollen Input, professionelle Begleitung und die umfassende Expertise.

Novel Therapies & Regenerative Medizin

Die Seite befindet sich derzeit im Aufbau und wird laufend aktualisiert, Details folgen.

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Johann Bauer, MBA
Leitung Forschungsprogramm für Molekulare Therapie bei Genodermatosen
Leitung Forschungszentrum für Novel Therapies & Regenerative Medicine


Tel.: +43 57255-57838
Tel.: +43 57255-24600

E-Mail: johann.bauer@pmu.ac.at
Publikationen

Public Health & Versorgungsforschung

Die Seite befindet sich derzeit im Aufbau und wird laufend aktualisiert, Details folgen.

Kontakt

Univ.-Prof.in Dr.in Maria Flamm, MPH
Institut für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin
Vorständin
Leitung Forschungszentrum für Public Health & Versorgungsforschung


Tel.: +43 662 2420-80430
Mobil: +43 699 14420057
Fax: +43 662 2420-80449
E-Mail: maria.flamm@pmu.ac.at
Publikationen