Universität > Universität > Beteiligungen

Beteiligungen

CRCS GmbH:

Die Clinical Research GmbH wurde 2007 gemeinsam vom Universitätsklinikum Salzburg und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität gegründet. Neben einem Rundumservice für klinische Studien (One-Stop-Shop) werden Kurse und spezifische Aus- und Weiterbildungsangebote, etwa zu Standards wie Good Clinical Practice (GCP), zu Biostatistik, für Studienassistenzen und Study Nurses angeboten.

Das CRCS führt mehr als 100 klinische Studien (überwiegend Arzneimittelprüfungen der Phase 2 bis 3) in 19 Salzburger Universitätskliniken durch und ist über das Netzwerk österreichischer Koordinierungszentren für klinische Studien (KKS) sowie das Kinderarzneimittelforschungsnetzwerk (OKIDS) mit anderen österreichischen Studienzentren eng vernetzt.

Im Medizinischen Simulationszentrum Salzburg des CRCS werden medizinischen Simulationstrainings angeboten. In den Bereichen Anästhesie und Intensivmedizin, Endoskopie, Interventionelle Neurologie und Skills-Lab werden Trainings für Mediziner/-innen und Pflegende aller Ausbildungsstufen durchgeführt. Insgesamt werden jährlich ca 200 Studierende der Humanmedizin und Turnusärzte/-ärztinnen sowie etwa 250 Mitarbeiter/innen aus den Universitätskliniken für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Unfallchirurgie, Chirurgie, Innere Medizin, Kinderheilkunde und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde trainiert.

Celericon Therapeutics GmbH:

Die Celericon Therapeutics GmbH wurde am 1. März 2018 als 100% Tochter der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg – Privatstiftung (PMU) am Standort Salzburg gegründet. Das Ziel ist die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und kommerziellen Partnern.

Seit 2011 engagiert sich die PMU aktiv in der Forschung und Entwicklung von Therapeutika im Bereich der regenerativen Medizin. Celericon Therapeutics GmbH ist der Hub der PMU für die Kommerzialisierung von Produkten und Ergebnissen aus Forschung und Entwicklung.


PMU Innovations GmbH:

Die PMU Innovations GmbH (PMUI) wurde 2016 als Tochtergesellschaft und im Alleineigentum der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg gegründet. Die PMUI widmet sich der Förderung von medizinischen Innovationen und ist aktuell in vier verschiedenen Bereichen tätig:

  • Durchführung von Entwicklungs-Labs für/ gemeinsam mit Firmen
  • Auftragsfertigung von Prototypen
  • Beratung in medizintechnischen Fragestellungen
  • Entwicklung eigener Projekte

Entwicklungs-Labs, Prototypenfertigung und Beratung werden als Dienstleistungen angeboten. Der Fokus der PMUI liegt dabei im traumatologisch-orthopädischen Umfeld. Im erweiterten Fokus liegen auch solche klinischen Problemstellungen, die mit mechanischen Ansätzen gelöst werden können.

Die Entwicklung eigener Projekte nimmt ihren Ausgangspunkt im direkten Kontakt mit KlinikerInnen und der Formulierung einer klaren klinischen Problemstellung inkl. technischem Lösungsansatz. Bei erfolgreicher interner Evaluierung von Problemstellung und erbrachtem Machbarkeitsnachweis werden entsprechende Mittel bereitgestellt und ein Projekt kann gestartet werden.

Zur Umsetzung von Projekten steht der PMUI eine moderne Prototypen-Infrastruktur u.a. mit 3D-Drucker, Laser-Schweißgerät und CNC-Maschinen zur Verfügung. Entwickelte Prototypen können darüber hinaus direkt vor Ort im eigenen OP-Umfeld getestet werden. Allen Bereichen gemeinsam ist eine Unternehmensstruktur, die kurze Wege und schnelle Entscheidungen ermöglicht.


PMU Service GmbH:

Die PMU Service GmbH wurde 2011 gegründet. Der Paracelsus Shop sowie das Studierendenwohnheim werden in der PMU Service GmbH abgewickelt.