Advanced Nursing Practice
Studium & Weiterbildung > Masterstudien > Advanced Nursing Practice

Masterstudium Advanced Nursing Practice

 

Seit April 2018 bietet das Institut für Pflegewissenschaft und -praxis das Masterstudium Advanced Nursing Practice an. Das Studium ist als kombinierter Online-/Präsenzstudiengang konzipiert, welcher berufsbegleitend absolviert werden kann. Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist mit max. 25 Studienplätzen begrenzt.

Das Masterstudium Advanced Nursing Practice hat ein pflegewissenschaftliches, pflegepraktisches und forschungsorientiertes Profil. Den Studierenden wird nach Abschluss des Studiums (vier Semester/120 ECTS) der Grad "Advanced Nurse Practitioner in acute care" oder "Advanced Nurse Practitioner in chronic care" verliehen.

Mit der Möglichkeit des Masterstudiums Advanced Nursing Practice hat das Institut für Pflegewissenschaft und -praxis auf die derzeitigen Entwicklungen in der Pflege reagiert. Die zukünftigen Herausforderungen der Gesundheitsversorgung (Ärztemangel, Anstieg chronischer Erkrankungen und Mehrfacherkrankungen, demografische Entwicklungen) machen neue innovative Versorgungs- und Betreuungskonzepte notwendig, um die Zukunft der Pflege bedürfnisgerecht mitzugestalten und eine zeitgemäße Patientenversorgung zu gewährleisten. Erweiterte und neue Qualifikationen sind notwendig. Die Zusatzausbildung des Masterstudiums Advanced Nursing Practice stellt eine Möglichkeit dar, um auf die veränderten Problemstellungen und neuen Anforderungen im Gesundheitssystem zu reagieren.

Online-Infoveranstaltungen

Gerne informieren wir Sie über alle Details zu Bewerbung, Aufnahme, Stipendium, Studienaufbau und –ablauf sowie Besonderheiten des Masterstudiums Advanced Nursing Practice. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch individuelle Termine an (Kontakt: office.anp@pmu.ac.at).

Bitte wählen Sie Ihren Online-Wunschtermin und geben Sie uns Ihre Kontaktdaten bekannt:

 

 

Profil

Das Ziel des Studiengangs Advanced Nursing Practice ist es, handlungskompetente und methodensichere Pflegefachkräfte auf Masterniveau auszubilden, die den künftigen Anforderungen der tief verzweigten Pflegepraxis gewachsen sind und die ihr Berufsfeld aktiv den zukünftigen Anforderungen entsprechend mitentwickeln und gestalten können (Advanced Nurse Practitioner). Dafür werden ihnen neben wissenschaftlichen Fähigkeiten und aktuellen fachlichen Inhalten auch die Kompetenzen zur kritischen Reflexion, zum Selbststudium und zur Theorie-Praxis Verknüpfung vermittelt. Dies beinhaltet vor allem den Transfer von (akademisch generiertem) Wissen in die Praxis und damit die Sicherung einer qualitativ hochwertigen pflegerischen Versorgung der Patient*innen. Spezialisierte und vertiefende Kenntnisse der Pflegepraxis werden vermittelt, die weit über die Basistätigkeiten der Patient*innenversorgung hinausgehen. Wissen für spezifische Settings wird vertieft. APN´s lernen im interdisziplinären Kontext zu arbeiten, theoriegeleitetes Pflegewissen in konkreten Situationen anzuwenden und pflegewissenschaftliches Forschungswissen in der Praxis zu vermitteln. Neben diesen erweiterten Kenntnissen vermittelt die Ausbildung Fähigkeiten um im beruflichen Agieren mehr Verantwortung zu übernehmen, da zukünftig etwa Tätigkeiten, die in der Vergangenheit von Ärzt*innen ausgeübt wurden, zukünftig APN´s obliegen. APN´s werden auch im Schnittstellen- und Casemanagement eine zentrale Rolle spielen. Um diese neuen Tätigkeitsbereiche professionell ausüben zu können, benötigt es eine entsprechende universitäre Ausbildung.

Die Absolvent*innen können im Masterstudium die pflegerischen Kompetenzen im Bereich akuter und chronischer Erkrankungen vertiefen. Beiden Bereichen können Krankheitsbilder und die damit einhergehenden notwendigen Kompetenzen in der pflegerischen Versorgung zugeordnet werden. Sie lernen die sichere Anwendung des wissenschaftlichen Arbeitens und den sicheren Umgang mit wissenschaftlicher Literatur.

Studienaufbau und -inhalte

1. Studienjahr 

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Quantitative Forschungsmethoden und Statistik
  • Dimensionen und Perspektiven klinischen Forschens
  • Ethik und Recht in der Pflege
  • Pflege im Gesundheitssystem
  • Advanced Nursing Practice: Erweiterte Pflegepraxis und medizinisches Fachwissen
  • Spezialisierung "acute care I / chronic care I"
  • Clinical Assessment I
  • Praktikum

  

2. Studienjahr 

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Ethik und Recht in der Pflege
  • Advanced Nursing Practice: Erweiterte Pflegepraxis und medizinisches Fachwissen
  • Gesundheitsmanagement
  • Kommunikation im Pflegealltag
  • Vertiefung "acute care II / chronic care II"
  • Clinical Assessment II
  • Masterarbeit

 

Wahlpflichtfächer (3 von 5):

  • eHealth-Anwendungen in der Pflege
  • Nursing Minimum Dataset - Instrument zur Sammlung von Pflegedaten
  • Qualitätsmanagement II
  • Case- und Caremanagement
  • Grundlagen der Epidemiologie 

 

Ausbildungsvertrag

Ein Ausbildungsvertrag regelt die wechselseitigen Rechte und Verpflichtungen der/des Studierenden und der Universität mit dem Ziel, durch die Erfüllung dieser vertraglichen Verpflichtungen das Ausbildungsziel zu erreichen.

Der Ausbildungsvertrag regelt insbesondere:

  • Verpflichtungen der Universität
  • Verpflichtungen der/des Studierenden
  • Gebühren
  • Erfüllungsort Ausbildungsstätte
  • Vertragsdauer/vorzeitige Auflösung
  • Gerichtsstand
  • Zustimmung zur Datenverarbeitung
  • Anmerkung zur ÖH-Gebühr
  • Unterzeichnungen
  • und Ähnliches

 

Ein Muster des Ausbildungsvertrages finden Sie im Download-Bereich.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Berufsberechtigung im gehobenen Dienst (dreijährige Pflegeausbildung) für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Kinder- und Jugendlichenpflege oder psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege bzw. internationales Äquivalent 
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in Pflegewissenschaft oder anderen Bezugswissenschaften bzw. internationales Äquivalent
  • Zweijährige Berufserfahrung nach Abschluss der Berufsberechtigung in der Pflege (vor dem Studium oder studiumsbegleitend)

Studienbeitrag und Finanzierung

Studienbeitrag und Studienkosten

Der Studienbeitrag beträgt pro Studienjahr EUR 4.800,00 (zuzüglich einer jährlichen Valorisierung) und ist jährlich zu bezahlen.

Bei Aufnahme fällt eine einmalige Aufnahmegebühr von EUR 250,00 an.

Mit Begleichung des Studienbeitrags ist ebenfalls jährlich eine pauschale Prüfungsgebühr in Höhe von
€ 250,- zu entrichten.

Die Pflichtmitgliedschaft an der Österreichischen Hochschüler*innenschaft (ÖH) beträgt ab Wintersemester 2021 EUR 20,70 pro Semester.

Sofern die Mindeststudienzeit von vier Semestern eingehalten wird, betragen die Gesamtkosten für das Masterstudium Advanced Nursing Practice EUR 10.432,80:

Studienbeitrag:EUR 9.600,00
Aufnahmegebühr:EUR 250,00
Prüfungsgebühren:EUR 500,00
ÖH Beiträge:EUR 82,80
SUMME:EUR 10.432,80

 

Staatliche Studienunterstützung in Österreich

Öffentliche Studienbeihilfe

Studierende von Privatuniversitäten sind Studierenden an staatlichen österreichischen Universitäten in den Bereichen Fremdrecht und Studienförderung gleichgestellt. Jede/r inländische Studierende hat Anspruch auf die öffentliche Studienbeihilfe. Die Studienbeihilfe ist ein Mittel staatlicher finanzieller Förderung für Studierende gemäß dem Studienförderungsgesetz. Näheres unter: http://www.stipendium.at

Leistungsstipendium

An die Studierenden der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität werden jährlich Leistungsstipendien ausbezahlt. Diese werden am Ende des Studienjahres für jeden Jahrgang in Abhängigkeit des erreichten ECTS-gewichteten Notendurchschnitts mit einer Höhe zwischen 750 Euro und 1.500 Euro vergeben.

Steuerliche Absetzbarkeit des Studiums

Studienkosten können steuerlich berücksichtigt werden. Informationen zu den Höchstgrenzen und Berechtigungen für die Absetzung von Studienkosten finden Sie

für Österreich: Bundesministerium für Finanzen (Österreich)
für Deutschland: N-TV Ratgeber: Steuererklärung für Studierende (Deutschland)

Anmeldung

Anmeldung

Anmeldungen für den Studienstart 2022 sind jederzeit möglich.

Aufnahmeverfahren

Nach Bearbeitung der Bewerbungsunterlagen wird jede Bewerberin/jeder Bewerber zu einem persönlichen Gespräch mit der Studiengangsleitung an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität eingeladen.

Bewerbungsunterlagen (in Kopie):

• Bachelorurkunde Pflegewissenschaft oder einer anderen Bezugswissenschaft (z.B. Soziologie, Psychologie oder vergleichbares Äquivalent)
• Nachweis der Berufsberechtigung im gehobenen Dienst (dreijährige Pflegeausbildung) für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Kinder- und Jugendlichenpflege oder psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege bzw. internationales Äquivalent 

Zusätzlich:

• Lebenslauf
• Motivationsschreiben
• (Fach-)Weiterbildungsbestätigungen/-zeugnisse in Kopie, falls vorhanden
• Weitere Abschlussbestätigungen/-zeugnisse in Kopie, falls vorhanden
• Foto (Passbild) der Bewerberin/des Bewerbers

Bitte schicken Sie die Unterlagen an:

Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Institut für Pflegewissenschaft und -praxis
Frau Pavla Micanova
Strubergasse 21
5020 Salzburg
Österreich

Oder per Mail an: office.anp@pmu.ac.at

Kontakt

Ass.-Prof. Dr. phil. Martin Pallauf, Dipl.-Pflegewirt (FH)
Institut für Pflegewissenschaft und -praxis
Studiengangsleitung Master Advanced Nursing Practice
Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Tel.: +43 662 2420-80383
E-Mail: martin.pallauf@pmu.ac.at
Publikationen
Pavla Micanova, MBA
Institut für Pflegewissenschaft und -praxis
Studienorganisation Masterstudium Advanced Nursing Practice

Tel.: +43 662 2420-80322
E-Mail: pavla.micanova@pmu.ac.at
Mag.a Helga Stadler, BSc
Institut für Pflegewissenschaft und -praxis
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

E-Mail: helga.stadler@pmu.ac.at