Institute & Kliniken > Universitätsinstitute > Early Life Care

Eltern-Kind-Bindung, Urvertrauen und kindliche Entwicklung

Werdende Eltern für die Urvertrauen-Studie am Institut für Early Life Care gesucht

Die ersten Lebensjahre sind das Fundament für einen guten Start ins Leben, für tragfähige Beziehungen und eine gesunde Entwicklung. Wir wissen heute zum Beispiel, welchen maßgeblichen Einfluss in dieser frühen Zeit Beziehungserfahrungen haben. Um Eltern in der sensiblen Phase des Bindungsaufbaus zu ihrem Kind bestmöglich zu begleiten, erarbeiten wir am Institut für Early Life Care der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität ein neues entwicklungs- und bindungsförderndes Programm.

Dieses soll den Aufbau einer sicheren Bindung unterstützen und jungen Familien einen optimalen Start in ein Leben zu dritt ermöglichen. Dabei interessiert uns vor allem der Übergang in eine gemeinsame Elternschaft sowie die Fähigkeit der (werdenden) Eltern, die Gedanken, Gefühle, Absichten und Bedürfnisse ihres Babys und ihrer Partnerin/ihres Partners zu verstehen und in Worte zu fassen. Um die Wirksamkeit des neuen Hilfsangebots zu überprüfen und zur Erforschung dieser spannenden und wichtigen Thematik brauchen wir Ihre Unterstützung als werdende Eltern. Alle teilnehmenden Familien werden zu insgesamt vier Terminen zu uns ans Institut eingeladen.

Teilnahmekriterien

Um an der Studie teilzunehmen, sollten Sie folgende Punkte erfüllen: 

  • Sie erwarten Ihr erstes Kind und befinden sich etwa in der 26. SSW (oder früher).
  • Sie sind in einer festen Beziehung.
  • Sie sind beide über 18 Jahre alt.
  • Sie wohnen in Salzburg oder Umgebung.

Alle teilnehmenden Familien erhalten ab der Schwangerschaft bis ins erste Lebensjahr Ihres Kindes eine fachliche Begleitung durch unsere Psychologinnen/Psychologen. Zusätzlich bekommen Sie bei Studienteilnahme eine Vergütung von 150,- Euro. Gerne können Sie auch schon früher in der Schwangerschaft Kontakt zu uns aufnehmen! 

Ablauf der Termine

Erster Termin am Institut - vor der Geburt

Beim ersten Termin während der Schwangerschaft laden wir die werdenden Eltern ganz herzlich ein, uns und unser Institut kennenzulernen. Hier erklären wir Ihnen nochmals ganz detailliert, wie die Studie ablaufen wird, welcher Experimentalgruppe Sie zugeordnet wurden und klären Ihre offenen Fragen. Im Anschluss werden wir mit Ihnen (jeweils einzeln) ein Interview führen, in dem es um Ihre eigene Kindheit und frühe Beziehungserfahrungen gehen wird, außerdem füllen beide werdenden Eltern parallel jeweils einige Fragebögen aus. 

Weitere Termine am Institut - nach der Geburt

Die nächsten, postnatalen Termine finden mit Ihnen als junge Familie - Mama, Papa und Kind - statt. Der Ablauf dieser Treffen richtet sich natürlich vor allem nach Ihrem Kind. Durch unsere Erfahrung in der Forschung mit Kindern wissen wir, dass bei diesen Terminen die Kinder das Tempo vorgeben. Wir werden eine kleine Eltern-Kind-Interaktion videografieren und mit Ihnen wieder ein kurzes Interview führen.

Begleitung durch eine Mentorin

Je nach Zuteilung zu einer Experimentalgruppe werden einige Paare zusätzlich von einer geschulten Mentorin in Form von Hausbesuchen begleitet. Diese wird Sie bei Ihren ersten Erfahrungen als Eltern begleiten und Ihnen ein manualisiertes Unterstützungsangebot vermitteln. 

Kontakt

Bei Interesse und für nähere Informationen wenden Sie sich gerne auch schon früher in der Schwangerschaft an die Verantwortliche der Studie:

Antonia Dinzinger, MSc, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin
Telefon: (+43) 662 2420-80599
E-Mail: elc-institut@pmu.ac.at