Bachelor & Master Pharmazie | PMU Salzburg
Studium & Weiterbildung > Masterstudien > Pharmazie
Bachelor Anmeldung
Master Anmeldung
Pharmazie.Switch

Kontakt


Du hast Fragen?
Schreib' uns oder ruf an.
Infos zum Studium, Stipendien & Aufnahmeverfahren

pharmazie-studium@pmu.ac.at
+43 (0)699 12 42 01 05

Aus studentischer Sicht.
Schreib' unseren Studierenden.

Infos zum Studentenleben, Campus & Salzburg:

Theresa Mähr, Masterstudentin
theresa.maehr@stud.pmu.ac.at



Erfahrungsberichte
aus erster Hand

Alle Bewertungen lesen
.
.

Bachelor- und Masterstudium Pharmazie

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) bietet am Standort Salzburg seit 2017 ein Bachelor- und seit 2020 ein Masterstudium Pharmazie an.

Studienstart für das Studienjahr 2022/23 ist der 29. August 2022.

Anmeldung Bachelor: Die Anmeldefrist war der 15. Juli. Derzeit werden die Bewerbungen gesichtet und Gespräche geführt. Eine Anmeldung für die Warteliste ist weiterhin möglich.
Anmeldung Master: bis auf Weiteres möglich.
Anmeldung Pharmazie.Switch: bis auf Weiteres möglich.

  Das bietet das Pharmazie-Studium

  • Kleingruppen (max. 50 Studierende pro Jahrgang)
  • Fixe Laborplätze
  • Zusatz-Know-How in Betriebswirtschaft, Kommunikation,
    Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Recht etc.
  • Optionaler Auslandsaufenthalt im Masterstudium
  • Förderung der englischen (Fach-)Sprache
  • Rüstzeug für sämtliche pharmazeutische Berufsfelder
  • Interprofessionelles Lernen
  • Hochmodernes Forschungsumfeld und enge Anbindung an das Uniklinikum

Einblick in das Studium

  Zukunftsperspektiven & Karrierechancen

Für Absolvent*innen der Pharmazie gibt es eine Vielfalt an Berufsfeldern und Karrieremöglichkeiten. Vor allem dann, wenn bereits während des Studiums Praxis und Zusatzqualifikationen erworben werden. Ob klassisch in der Apotheke, als Innovator*in in Forschung und Entwicklung oder als Manager*in mit Fachexpertise in der pharmazeutischen Industrie – alles ist möglich:

  • Apotheke (angestellt oder selbstständig, Spitals- oder Militärapotheke)
  • Forschung (Labor, Projektarbeit, Doktorand*in)
  • Klinik (Klinische*r Pharmazeu*in)
  • Industrie (Qualitätskontrolle/-sicherung, Marketing/Sales, Produktion, klinische Entwicklung, Forschung und Entwicklung)

  Stipendien & Finanzierung

Die individuelle finanzielle Situation soll niemanden davon abhalten, bei uns zu studieren. Folgende Fördermöglichkeiten stehen zur Verfügung:

  Infos zur Anmeldung & zum Aufnahmeverfahren

» Informieren & anmelden «


    Informationen zum Studium

Merkmale & Besonderheiten

Innovatives praxisbezogenes Curriculum

  • Naturwissenschaftliche Grundausrichtung mit modularem Aufbau und Schwerpunkt auf patient*innen- und kund*innenorientierter pharmazeutischer Betreuung
  • Kompaktes, fünfjähriges Studium in Vollzeit (sechs Semester Bachelor und vier Semester Master)
  • Optimale Verknüpfung pharmazeutischer Theorie und Praxis
  • Einbindung betriebswirtschaftlicher, ökonomischer und gesundheitspolitischer Inhalte
  • Stärkung der Sozial-, Kommunikations-, Methoden- und Selbstkompetenz sowie der ethisch-moralischen Kompetenz
  • Interprofessionelles Zusammenwirken
  • Praktika in allen pharmazeutischen Berufsfeldern

Hervorragendes Lehrenden-Studierenden-Verhältnis durch:

  • Kleingruppen (max. 50 Studierende pro Jahrgang)
  • Persönliche und organisatorische Betreuung
  • Kontinuierliche Qualitätssicherung der Lehre
  • Moderne Lehrmethoden und intensives Lernen in Kleingruppen

Hochmodernes Forschungsumfeld

  • Pharmazeutisches Institut mit drei Abteilungen:
    - Klinische Pharmazie und Pharmazeutische Biologie
    - Pharmazeutische und Medizinische Chemie
    - Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie
  • Enge Kooperation mit der pharmazeutischen Industrie und dem Universitätsklinikum Salzburg sowie weiteren nationalen und internationalen Partnern

Moderne Infrastruktur

  • Ausreichendes Angebot an Labors und Praktikumsplätzen und somit keine Wartezeiten
  • Übungsapotheke: Ganz nach dem Motto "STUDIEREN UND PROBIEREN" simulieren die Studierenden in der Übungsapotheke den Betrieb einer öffentlichen Apotheke (Bestellwesen, IT-System, Kundenkontakt etc.)

Internationalität in Forschung und Lehre

  • Optionales Auslandssemester im 4. Studienjahr
  • Förderung des fachspezifischen englischen Sprachgebrauchs

Umstiegsprogramm Pharmazie.Switch

Naturwissenschaftlicher oder medizinischer Bachelor? Switch auf Pharmazie!

Pharmazie.Switch ist ein Umstiegsprogramm, welches es dir erlaubt mit naturwissenschaftlichen oder medizinischen Vorkenntnissen (Bachelor) in das Pharmazie-Masterstudium der Paracelsus Universität (PMU) einzusteigen.

» Mehr erfahren «

Studienaufbau und -inhalte

Eckdaten

Studienform: Vollzeitstudium

Studiendauer gesamt: 5 Jahre (10 Semester)

ECTS gesamt: 300

Abschluss Bachelor of Science (BSc) in Pharmazie: 180 ECTS, 6 Semester

Hier geht's zu den Lehrveranstaltungen im Bachelor Studium Pharmazie.

Abschluss Magister/Magistra der Pharmazie (Mag. pharm.): 120 ECTS, 4 Semester

Hier geht's zu den Lehrveranstaltungen im Master Studium Pharmazie


Curriculum

Das Curriculum ist modular aufgebaut, um das vernetzte Lernen zusammengehöriger Inhalte einzelner Lehrveranstaltungen zu ermöglichen. Die einzelnen Module im Überblick:

 
 

8 Themen-Bereiche

Semester 1 bis 10

Bachelor

Master

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Grundlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Pharmazeutische Chemie

 

Pharmakologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pharmazeutische Technologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wissenschaftliche Kompetenz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialkommunikative Kompetenz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betriebswirtschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pharmazeutisches Praktikum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Das Studium der Pharmazie wird bereits früh durch die naturwissenschaftliche Grundausrichtung geprägt. Im weiteren Studienverlauf berücksichtigt es besonders die Aspekte der klinischen Pharmazie sowie die Verknüpfung pharmazeutischer Theorie und Praxis. Damit wird die naturwissenschaftsbasierte Lehre mit marktrelevanten sowie gesundheitspolitisch immer wichtiger werdenden Aspekten ergänzt und aufgewertet. Darüber hinaus werden wichtige Kompetenzfelder über die gesamten fünf Studienjahre hinweg systematisch weiterentwickelt:


Wissenschaftskompetenz

Vermittlung von Fertigkeiten für das selbstständige wissenschaftliche Arbeiten

Sozial-kommunikative Kompetenz
Vermittlung von Fertigkeiten im Umgang mit sozialen Situationen im Gesundheitswesen und in der Kundenberatung sowie Achtsamkeit & Selbststeuerung, Professionalismus & Leadership im Umgang mit multidisziplinären Teams


Ziel des Bachelor- und Masterstudiums Pharmazie ist es, handlungskompetente Pharmazeutinnen und Pharmazeuten auszubilden, die für die Anforderungen des Marktes, der pharmazeutischen Praxis und der Forschung bestmöglich gerüstet sind und die ihr Berufsfeld aktiv den zukünftigen Anforderungen entsprechend mitentwickeln und gestalten können. Eine hohe Praxisorientierung sowie eine Gleichberechtigung der Ausbildung für die verschiedenen pharmazeutischen Tätigkeitsfelder sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren.

Ausbildungsvertrag

Ein Ausbildungsvertrag regelt die wechselseitigen Rechte und Verpflichtungen der/des Studierenden und der Universität mit dem Ziel, durch die Erfüllung dieser vertraglichen Verpflichtungen das Ausbildungsziel zu erreichen.

Der Ausbildungsvertrag regelt insbesondere:

  • Verpflichtungen der Universität
  • Verpflichtungen der/des Studierenden
  • Gebühren
  • Erfüllungsort Ausbildungsstätte
  • Vertragsdauer/vorzeitige Auflösung
  • Gerichtsstand
  • Zustimmung zur Datenverarbeitung
  • Anmerkung zur ÖH-Gebühr
  • Unterzeichnungen
  • und Ähnliches

Muster Ausbildungsvertrag

Studienbeitrag, Stipendien & Finanzierung

Als Privatuniversität erhalten wir keine Unterstützungen des Wissenschaftsministeriums und erheben daher einen Studienbeitrag. Durch Stipendien und sonstige finanzielle Beihilfen wird sichergestellt, dass finanzielle Aspekte kein Ausschlusskriterium ist. Wir legen großen Wert darauf, dass soziale Gründe niemanden von der Möglichkeit ausschließen, bei uns zu studieren.

Studienbeiträge

Der Studienbeitrag beträgt Euro 7.350,- pro Semester für Studienanfänger ab August 2020. Dieser ist semesterweise im Voraus zu bezahlen. Die Bezahlung ist im Ausbildungsvertrag, der zwischen der Universität und der*dem Studierenden abgeschlossen wird, festgelegt.

Darüber hinaus sind zusätzlich Lebenshaltungskosten, Kosten für Laptop, Bücher, Skripten, etc. für das Studium als auch die semesterweise anfallende ÖH-Gebühr (dzt. 20,70 Euro) zu berücksichtigen.

Ein staatlicher Studienbeitrag ist nicht zu bezahlen.

Sofern die Mindeststudienzeit von sechs Semestern für das Bachelorstudium und vier Semestern für das Masterstudium eingehalten wird, betragen die Gesamtkosten für das Pharmaziestudium 73.707 Euro:

Studienbeitrag Bacherlorstudium Pharmazie:€ 44.100,00
Studienbeitrag Masterstudium Pharmazie:€ 29.400,00
ÖH Beiträge:€ 207,00
SUMME:€ 73.707,00

 

Öffentliche Studienbeihilfe

Studierende von Privatuniversitäten sind Studierenden an staatlichen österreichischen Universitäten in den Bereichen Fremdrecht und Studienförderung gleichgestellt. Jede/r inländische Studierende hat Anspruch auf die öffentliche Studienbeihilfe. Diese ist ein Mittel staatlicher finanzieller Förderung für Studierende gemäß dem Studienförderungsgesetz. Näheres unter: www.studium.at

Stipendien der Paracelsus Universität

20-Jahre-Jubiläumsstipendium

2022 bietet die PMU 5 kostenlose Studienplätze im Rahmen des 20-Jahre-Jubiläumstipendiums an. Mehr erfahren...

Förderstipendium

Zur finanziellen Unterstützung werden universitätseigene Förderstipendien (soziale Kriterien), Leistungsstipendien (Notendurchschnitt) und günstige Kredite zur Finanzierung der Studiengebühren geboten (Förderstipendien - Kriterienkatalog Pharmazie). Für weitere Details bzw. eine unverbindliche Vorberechnung eines möglichen PMU-Förderstipendiums wenden Sie sich bitte an stipendien@pmu.ac.at.

Familienbeihilfe

Die Bestimmungen hinsichtlich des Anspruchs auf Familienbeihilfe, auf Mitversicherung von Kindern sowie die steuerrechtlichen Bestimmungen sind auf Studierende an Privatuniversitäten anwendbar.

Förderungen und Finanzierungsmodelle

Details zu den Förderungen und Finanzierungsmodellen der Paracelsus Universität am Standort Salzburg finden Sie im Downloadbereich.

 

Wir weisen darauf hin, dass die von der PMU festgelegten Kriterien für die Vergabe der Stipendien jedes Jahr überarbeitet werden und dass sich daher bis zu einer tatsächlichen Antragsstellung seitens der Studierenden Abweichungen ergeben können.

 

 

Zulassungsvoraussetzungen

Der Studiengang Pharmazie ist bei Erfüllung der folgenden Zulassungsvoraussetzungen und der positiven Absolvierung des Aufnahmeverfahrens allgemein zugänglich.

Quereinstieg möglich

Das Konzept des Studiengangs Pharmazie und die Philosophie der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität beruhen auf der Vernetzung der einzelnen Lehrveranstaltungen. Besonderer Wert wird auf die Gemeinschaft innerhalb der Studierenden gelegt. Daher ist eine Anerkennung von Studienleistungen aus vorhergehenden Studien bzw. ein Quereinstieg in unser Studium nur nach einer Einzelfallprüfung und unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Einzelfallprüfung erfolgt durch die Studiengangsleitung Pharmazie auf Antrag der interessierten Quereinsteigerin/des interessierten Quereinsteigers.

Für Fragen zur Antragstellung steht Ihnen das Team des Studiengangs Pharmazie gerne zur Verfügung. Für die Einzelfallprüfung zugelassen werden nur Leistungen aus den letzten fünf Jahren. Die Anerkennung von Lehrveranstaltungen und die damit verbundene Nicht-Inanspruchnahme von Lehrleistungen der PMU hat keine Auswirkung auf die laufende Studiengebühr.

Hinweis: Der Einstieg von Externen in das Masterstudium Pharmazie ist je nach Verfügbarkeit von Studienplätzen unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

 
Zulassungsvoraussetzungen für das Bachelorstudium:

Allgemeine Universitätsreife

Die Allgemeine Universitätsreife ist durch eine der folgenden Urkunden nachzuweisen:

  • Österreichisches Reifezeugnis einschließlich eines Zeugnisses über die Berufsreifeprüfung. 
  • Anderes österreichisches Zeugnis über die Zuerkennung der Studienberechtigung. Als geeignet werden Studienberechtigungsprüfungen angesehen, die mindestens folgende Prüfungsfächer umfassen: Deutscher Aufsatz, Biologie und Umweltkunde, Physik 1 (Pflichtfächer).  Für Bewerberinnen und Bewerber mit einer Studienberechtigungsprüfung für die Studienrichtungen Humanmedizin oder Veterinärmedizin gelten die Zulassungsvoraussetzungen als erfüllt.  
  • Ausländisches Zeugnis, das einem dieser österreichischen Zeugnisse auf Grund einer völkerrechtlichen Vereinbarung oder auf Grund einer Nostrifikation oder auf Grund der Entscheidung des Rektorats im Einzelfall gleichwertig ist.  
  • Urkunde über den Abschluss eines mindestens dreijährigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung. 

Sprachliche Zulassungsvoraussetzungen:

Die Beherrschung der Deutschen Sprache (Niveau C1) und der Englischen Sprache (Niveau B2) wird vorausgesetzt. Sofern die Beherrschung dieser Sprachen auf dem geforderten Niveau nicht aus den schriftlichen Bewerbungsunterlagen ersichtlich ist, kann die Studiengangsleitung im Einzelfall einen geeigneten Nachweis verlangen.

Die Zusatzprüfung in Latein ist bis zum Ende des ersten Studienjahres abzulegen, wenn dieses Fach nicht an einer höheren Schule im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden erfolgreich absolviert wurde.

Zulassungsvoraussetzungen für das Masterstudium:

Voraussetzung zur Zulassung zum Masterstudium Pharmazie ist ein Bachelorabschluss Pharmazie oder gleichwertiger Abschluss. Anerkannt werden folgende Bachelorabschlüsse:

  • Bachelorstudium Pharmazie der PMU

  • Bachelorstudium Pharmazie an einer öffentlichen österreichischen Universität
  • Sonstige mindestens 3-jährige abgeschlossene Studien an anerkannten postsekundären Bildungseinrichtungen im In- und Ausland, sofern diese mindestens folgende Fächer im entsprechenden Umfang enthalten:

Chemie 25 ECTS credits

Physik 1 ECTS credits

Biologie 10 ECTS credits

Pharmakologie 10 ECTS credits

Pharmazeutische Technologie 5 ECTS credits

Medizinische Grundlagen 20 ECTS credits

Bei einer Unterschreitung des geforderten Umfangs einzelner Fächer kann im Ausnahmefall eine Zulassung durch die Studiengangsleitung erfolgen, wenn die fehlenden Fächer im ersten Studienjahr durch die Teilnahme an entsprechenden Lehrveranstaltungen aus dem Bachelorstudium Pharmazie an der PMU nachgeholt werden können.

Vorläufige Bewerbung zum Master-Studium:

Sollte das Bachelorzeugnis zum Zeitpunkt der Anmeldung noch nicht vorliegen, ist eine Bewerbung mit Leistungsnachweis möglich. Die Frist zur Nachreichung des Bachelorzeugnisses ist der 13. August 2021.

Sprachliche Zulassungsvoraussetzungen:

Die Beherrschung der deutschen Sprache (Niveau C1) und der englischen Sprache (Niveau B2) wird vorausgesetzt. Sofern die Beherrschung dieser Sprachen auf dem geforderten Niveau nicht aus den schriftlichen Bewerbungsunterlagen ersichtlich ist, kann die Studiengangsleitung im Einzelfall einen geeigneten Nachweis verlangen.

Sofern das Fach Latein nicht an einer höheren Schule im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden erfolgreich absolviert wurde, ist die Zusatzprüfung Latein bis zum Ende des ersten Studienjahrs abzulegen. Alle für die Zulassung relevanten Dokumente sind in deutscher oder englischer Sprache, ggf. in beglaubigten Übersetzungen, vorzulegen. Eventuell fehlende Qualifikationsnachweise sind spätestens zu Studienbeginn zu erbringen.

Anrechnungsmodalitäten und Quereinstieg

Anrechnungsmodalitäten:

Zur staatlich geregelten Berufserlaubnis für Apotheker*innen gibt es unterschiedliche Wege:
 
1)    In Deutschland ist das Studium anders aufgebaut als in Österreich. Es endet mit dem 2. Staatsexamen. Wer anschließend als Apotheker*in arbeiten will, hat noch das Praktische Jahr und anschließend ein 3. Staatsexamen zu absolvieren.
 
2)    In Österreich folgt nach dem Masterstudium das Aspirantenjahr, das mit der Aspirantenprüfung abschließt, worauf Absolventen die Approbation zur*zum Apotheker*n bekommen.
 
Wichtig für Studierende aus Deutschland: Auch Wege aus dem Ausland sind für angehende Apotheker*innen offen.
 
1)    Ein Masterstudium aus Österreich wird in Deutschland äquivalent dem 2. Staatsexamen angerechnet. Nach der  Aspirantenprüfung werden Apotheker*innen innerhalb der EU, somit auch in Deutschland, anerkannt.
2)    Es ist auch möglich, das Praktische Jahr und das 3. Staatsexamen nach dem Studium in Österreich in Deutschland anzuhängen und direkt dort die Approbation zu erlangen.

Quereinstieg möglich

Eine Anrechnung von Studienleistungen aus vorhergehenden Studien bzw. ein Quereinstieg in unser Studium ist nur nach einer Einzelfallprüfung und unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Einzelfallprüfung erfolgt durch die Studiengangsleitung Pharmazie auf Antrag der interessierten Quereinsteigerin/des interessierten Quereinsteigers.
Im Leitfaden zum Antrag auf Anrechnungen einer Lehrveranstaltung finden Sie alle relevanten Informationen dazu. Sollten noch Fragen zur Antragstellung auftauchen, steht Ihnen das Team der Studienganges Pharmazie gerne zur Verfügung. Die Anrechnung von Lehrveranstaltungen und die damit verbundene Nicht-Inanspruchnahme von Lehrleistungen der PMU hat keine Auswirkung auf die laufende Studiengebühr.

Hinweis:

Auch für Abolvent*innen anderer naturwissenschaftlicher oder medizinischer (Bachelor-)Studien ist ein Einstieg in unser Masterstudium über das pharmazie.switch Brückenprogramm möglich.

Infoveranstaltungen

Pharmazie Infoveranstaltungen

Lerne uns kennen!

Gerne informieren wir Dich über alle Details zu Bewerbung, Aufnahme, Stipendien, Studienaufbau und -ablauf sowie Besonderheiten des Pharmaziestudiums und zeigen dir die Räumlichkeiten unserer Universität.

Derzeit finden unsere Infoveranstaltungen pandemiebedingt online statt! Wähle deinen Wunschtermin und wir schicken Dir anschließend eine Einladung zur Online-Veranstaltung per Mail. Den Link zum Einwählen in das Gespräch erhältst Du zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn. Wir freuen uns, Dich kennenzulernen!

Hinweis: Eine Anmeldung ist erforderlich! Solltest du zu den genannten Terminen keine Zeit haben, vereinbaren wir gerne einen persönlichen Termin mit Dir.

Die Studiengangsleitung Pharmazie steht Dir dafür telefonisch unter
Tel. +43 (0)699 14420017 oder per Mail unter pharmazie-studium@pmu.ac.at zur Verfügung.

Kontakt

Allgemeine Anfragen bitte an: pharmazie-studium@pmu.ac.at

Mag. Dr. Sebastian Hofbauer, Bakk. Biol.
Bachelor- und Masterstudium Pharmazie
Studiengangsleitung Pharmazie

Tel.: +43 662 2420-80250
Mobil: +43 699 14420017
E-Mail: sebastian.hofbauer@pmu.ac.at
Marie Hoppe, BA
Bachelor- und Masterstudium Pharmazie 
Studiengangsorganisation

Tel.: +43 662 2420-80251
E-Mail: marie.hoppe@pmu.ac.at
Monika Lambertz, MA, MEd
Bachelor- und Masterstudium Pharmazie
Studiengangsorganisation

Tel.: +43 662 2420-80254
E-Mail: monika.lambertz@pmu.ac.at
Isabella Söllinger, BEd
Bachelor- und Masterstudium Pharmazie
Studiengangsorganisation

Tel.: +43 662 2420-80252
E-Mail: isabella.soellinger@pmu.ac.at
Kathrin Fasching, MA, BA
Bachelor- und Masterstudium Pharmazie
Stv. Studiengangsleitung (dzt. in Karenz)

Tel.: +43 662 2420-80251
E-Mail: kathrin.fasching@pmu.ac.at