Studium Humanmedizin | Paracelsus Universität
Studium & Weiterbildung > Diplomstudium > Humanmedizin

Humanmedizin Sommerfeste

30.06. Salzburg
23.06. Nürnberg


Kontakt

Sie haben Fragen?
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.



Eva Niederreiter

Studiengangsorganisation Salzburg
eva.niederreiter@pmu.ac.at
+43 662 2420-80221


 

Jessica Wirth

Studiengangsorganisation Nürnberg
jessica.wirth@pmu.ac.at
+49 911 398-6750



Erfahrungsberichte
aus erster Hand

Alle Bewertungen lesen

Studium der Humanmedizin

Herzlich willkommen beim Studiengang Humanmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU).

Seit 2003 bietet die PMU ein hochwertiges und an internationalen Standards orientiertes Medizinstudium. Studierende der PMU absolvieren die USMLE (United States Medical Licensing Examination) Prüfung – den Goldstandard der medizinischen Ausbildung.

Das Studium der Humanmedizin ist geprägt von Kleingruppen und individueller Betreuung – wir kennen unsere Studierenden beim Namen. Studiert werden kann an den Standorten Salzburg oder Nürnberg. In nur fünf Jahren wird mit dem international anerkannten akademischen Titel „Dr. med. univ.“  abgeschlossen. Auslandsaufenthalte sind bei renommierten Partneruniversitäten wie der Mayo Clinic möglich.

Insgesamt bietet die PMU jährlich 125 Studienplätze - 75 in Salzburg, 50 in Nürnberg. Sie haben Interesse an der Medizin und wollen Arzt/Ärztin oder Forscher*in im medizinischen Bereich werden? Dann bewerben Sie sich für ein Studium der Humanmedizin an der PMU!

5 Gründe für Humanmedizin an der PMU

Welche Vorteile bietet die Paracelsus Universität im Gegensatz zu staatlichen oder anderen privaten Universitäten?

  • Nur 5 Jahre zum Abschluss
    Schließen Sie in nur 5 Jahren ab. Mit einem strukturierten und modernen Curriculum.
  • Kleingruppen & persönliche Betreuung
    Studieren Sie in Kleingruppen und genießen Sie eine persönliche Betreuung. Wir kennen unsere Studierenden beim Namen.
  • VR- und AR-Technologien
    Profitieren Sie vom Einsatz modernster Technologien und dem gemeinsamen interprofessionellen Lernen mit anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen.
  • Auslandsaufenthalt an den renommiertesten Universitäten der Welt
    Gehen Sie für Ihren Auslandsaufenthalt zu unserer Partneruniversität an die Mayo Clinic.
  • Früher Patient*innenkontakt
    In unserem Bedside-Teaching-Programm erfahren Sie frühen Patientenkontakt und können Ihr Gelerntes in die Praxis umsetzen.

Infoveranstaltungen & Campus Tours

Gerne informieren wir Sie im Rahmen von Online- und Präsenz-Infoveranstaltungen über alle Details zu Bewerbung, Aufnahme, Stipendien, Studienaufbau und -ablauf, sowie und Besonderheiten des Humanmedizinstudium an der PMU. Außerdem werden Campus Tours angeboten, bei welchen Sie die Universität mit eigenen Augen betrachten können.

Ab dem Sommer finden Sie hier neue Termine für ab dem Herbst:

» Informationsveranstaltungen in Salzburg «

» Informationsveranstaltungen in Nürnberg «

 


Eindrücke von den Campi Nürnberg & Salzburg

Alles rund um die Bewerbung

 

Bewerbung

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Studium der Humanmedizin an den Studienorten Salzburg und Nürnberg!

Ab dem 01.01.2023 haben Sie die Möglichkeit zur Bewerbung für einen Studienplatz für 2023. Füllen Sie hierzu bitte das Online-Bewerbungsformular aus.

Geben Sie bitte eine aktuelle E-Mail-Adresse an, da die Kommunikation mit Ihnen ausschließlich per Mail erfolgt. 

 

Information für BewerberInnen aus Nicht-EU/EWR-Staaten

Für Bewerber*innen, die keine Staatsbürgerschaft eines Staates des EWR (d.h. EU-Staaten, Norwegen, Island und Liechtenstein) oder der Schweiz besitzen, besteht nach erfolgreich abgelegtem Humanmedizinstudium an einer österreichischen Universität aus gesetzlichen Gründen (§ 8 (5) Ärztegesetz) keine Möglichkeit zur nachuniversitären ärztlichen Ausbildung in Österreich (Turnus, Facharztausbildung). Für Staatsangehörige anderer Staaten ist allenfalls eine Gleichstellung nach § 5b Ärztegesetz einschlägig, sofern die dort genannten Voraussetzungen vorliegen.

Jedenfalls wird allen BewerberInnen mit Staatsbürgerschaft in einem Staat außer den oben genannten empfohlen, die Anerkennung des österreichischen Humanmedizinstudiums für die Erlangung der Approbation im jeweiligen Herkunftsstaat oder allfälligen anderen Staaten, in denen eine Approbation angestrebt wird, vorab zu prüfen.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Bewerber*innenprofil 

Bewerbung um einen Studienplatz

 Bewerbung und Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren an der PMU ist dreistufig und umfasst folgende Schritte:

1. Schriftliche Bewerbung

Diese ermöglicht es uns, einen ersten Eindruck von Ihnen zu gewinnen. Füllen Sie hierzu bitte das Online-Bewerbungsformular aus (inkl. Upload der erforderlichen Bewerbungsunterlagen) und entrichten Sie die Bewerbungsgebühr (keine Rückerstattung)

2. Aufnahmetest

Haben Sie den ersten Schritt der Anmeldung ordnungsgemäß bewältigt, werden Sie in weiterer Folge zum schriftlichen Test geladen. Hierbei handelt es sich um einen vielseitigen Test mit Aufgabenstellungen in den Bereichen Logik, naturwissenschaftliches Wissen auf Matura-/Abiturniveau (Themengebiete und Literaturempfehlungen) sowie Persönlichkeit. Des Weiteren müssen Sie für diesen Test Englisch auf Matura-/Abiturniveau sowie Deutsch auf C1 Niveau beherrschen.

Sie können sich ab Anfang Januar 2023 für einen Studienbeginn im Spätsommer 2023 bewerben! Nach Absolvierung des schriftlichen Tests werden die 375 besten Bewerber*innen (225 in Salzburg, 150 in Nürnberg) zu einem Interview geladen. Für diese Reihung wird nicht nur das Testergebnis, sondern auch der Notenschnitt des Matura-/Abiturzeugnisses (falls dieses noch nicht vorhanden ist, der Notenschnitt der letzten beiden Schuljahre) herangezogen. Das Gesamtergebnis setzt sich aus einer 20-prozentigen Gewichtung der Schulnoten und einer 80-prozentigen Gewichtung des Testergebnisses zusammen.

Sollten Sie keine Schullaufbahn in Österreich absolviert haben, müssen Sie Ihre Noten mittels Tabellen oder Formeln in das österreichische Notensystem umrechnen.

3. Aufnahmeinterview

Die nächsten Interviews finden voraussichtlich zwischen Ende Mai und Mitte Juni 2023 statt.

Wir nutzen das Interview, um unsere Bewerber*innen besser kennenzulernen, offene Fragen zu klären und zu prüfen, ob Ihre Erwartungen zu unserem Ausbildungsangebot passen.

Über die definitive Aufnahme zum Studium sowie über die Aufnahme auf die Warteliste entscheidet die Aufnahmekommission. Die Entscheidung der Kommission wird Ihnen Ende Juni schriftlich bekannt gegeben. Gegen einen negativen Bescheid besteht kein Rechtsmittel.


Kontakt bei Fragen

Standort Salzburg

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Studium an der PMU Salzburg an:

Eva Niederreiter, Tel. +43 662 - 2420 - 80221, E-Mail: eva.niederreiter@pmu.ac.at

Nadja Genser, Tel. +43 662 - 2420 - 80224, E-Mail: nadja.genser@pmu.ac.at

 

Standort Nürnberg

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Studium an der PMU Nürnberg an:

Jessica Wirth, Tel. +49 911 398 - 6750, E-Mail: jessica.wirth@pmu.ac.at

 

 

 

Alles rund um das Studium

Merkmale und Besonderheiten des Studiums

Unser Studium zeichnet sich in vielen Hinsichten aus!

Die Studiendauer für Medizin beträgt an der PMU nur 5 Jahre, ermöglicht durch ein präzises Curriculum, kürzere Ferienzeiten und die Ausbildung in kleinen Gruppen. Die Anzahl von 75 Studierenden in Salzburg bzw. 50 Studierenden in Nürnberg garantiert eine optimale Betreuungssituation und gewährleistet einen sehr persönlichen Kontakt und Austausch zwischen Lehrenden, Studierenden und AbsolventInnen. Das Wohl unserer Studierenden und eine qualitiativ hochwertige Ausbildung liegt uns am Herzen!

Didaktisch sind wir auf dem neuesten Stand! Wir fördern kommunikative Kompetenzen, theoretische Grundlagen sowie deren praktische Umsetzung und rücken den Menschen mit all seinen Eigenschaften ins Zentrum der medizinischen Aufmerksamkeit. Früher PatientInnenkontakt hat bei uns oberste Priorität, denn neben der fachlichen Kompetenz zeichnen gute Ärztinnen/Ärzte vor allem ihre Fähigkeiten im Umgang mit dem/der Erkrankten aus. Unsere Lehrveranstaltungen werden laufend evaluiert und neu konzipiert: Wir entwickeln uns stetig weiter!

Unser Curriculum ist vielseitig und orientiert sich an internationalen Standards, vor allem die Mayo Medical School dient uns als internationaler Partner hier als Vorbild. Am Ende Ihres Studiums haben Sie als Absolventin/Absolvent der PMU nicht nur durch den erfolgreichen Abschluss der international anerkannten Prüfungen USMLE 1 und in der OSCE bewiesen, dass Sie die Kompetenzen zur guten Ärztin/zum guten Arzt erworben haben. Auch die Anfertigung einer Diplomarbeit und deren mögliche Publikation in einer Zeitschrift zeichnen Sie aus.  

Wir sind international ausgerichtet! Die Unterrichtssprache an der PMU ist zwar Deutsch, sie können jedoch ausgewählte Kurseinheiten auf Englisch belegen. Zudem haben wir viele internationale Kooperationspartner, bei denen Sie die Möglichkeit haben, Famulaturen, Praktika oder das viermonatige Forschungstrimester zu absolvieren. Hier finden Sie eine Liste unserer Kooperationspartner.

 

 

Studienaufbau und Curriculum

Das Curriculum des Studiengangs Humanmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) umfasst an den Standorten Salzburg und Nürnberg 360 ECTS und schließt mit dem Titel „Dr. med. univ.“ ab. 

Studienabschluss

Akademischer Grad

Die Grundlagen für die wissenschaftliche Arbeit werden im Forschungstrimester erarbeitet. Die Erstellung, Einreichung, Begutachtung und Publikation der wissenschaftlichen Arbeit gestaltet sich entsprechend der Studien- und Prüfungsordnung. Das Studium schließt mit dem Titel "Dr. med. univ." ab. 

Anerkennung des Studienabschlusses

Die Gleichachtung des Abschlusses an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität mit dem Abschluss an einer österreichischen öffentlichen Universität ist durch den Akkreditierungsbescheid gegeben und die gegenseitige Anerkennung der österreichischen und deutschen Studienabschlüsse ergibt sich aus dem Abkommen über Gleichwertigkeit im Hochschulbereich sowie dem Lissabonner Anerkennungsübereinkommen.

Betreffend Berufsausübung in Deutschland verweisen wir auf die Information der deutschen Ärztekammer

Studienstandorte und Partner in der Lehre

Das Studium Humanmedizin kann seit 2003 in Salzburg (Österreich) und seit 2014 auch in Nürnberg (Deutschland) absolviert werden. Die Lehre wird durch die universitätseigenen Institute bzw. deren Abteilungen, akademische Lehrkrankenhäuser, allgemeinmedizinische Lehrpraxen und externe Lehrende am jeweiligen Studienstandort erbracht.

Wichtige Partner im klinischen Bereich sind das Salzburger Universitätsklinikum und das Klinikum Nürnberg. In den naturwissenschaftlichen Fächern erfolgt die medizinische Ausbildung u.a. durch qualifizierte Lehrende der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg sowie der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm. Im vierten und fünften Studienjahr können die Studierenden Aufenthalte bei internationalen Partnern im Rahmen des Forschungstrimesters und der klinischen Praktika absolvieren. Hier finden Sie eine Liste unserer Kooperationspartner

Studienbeitrag, Stipendien und Finanzierung

Als Privatuniversität müssen wir uns aus den Mitteln unserer Stiftung, Zuwendungen, Drittmitteln in der Forschung sowie den Studienbeiträgen in der Lehre finanzieren. Die Studienbeiträge der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität sind im internationalen Vergleich niedrig. Durch Stipendien und sonstige finanzielle Beihilfen wird sichergestellt, dass finanzielle Aspekte keine Auswahlkriterien sind. Wir legen großen Wert darauf, dass soziale Gründe niemanden von der Möglichkeit ausschließen, bei uns zu studieren.

Studienbeitrag und Studienkosten

Ab dem Studienjahr 2022/23 beträgt der Studienbeitrag 19.400 Euro. Dieser ist pro Studienjahr im Voraus zu bezahlen. 

Darüber hinaus sind Lebenshaltungskosten sowie Kosten für Laptop, Bücher, Skripten, USMLE Step1-Prüfungsgebühr etc. für das Studium zu berücksichtigen. Sie können gerne eine Kostenplanung mit unserem Budgetplaner vornehmen.

Ein staatlicher Studienbeitrag ist nicht zu bezahlen.

Sofern für das Studium der Humanmedizin die Mindeststudienzeit von fünf Jahren eingehalten wird, betragen die Gesamtkosten für das Studium 98.781 Euro:

Studienbeitrag:EUR 97.000
Anmeldegebühr:EUR 210,00
Mantel:EUR 20,00
USMLE Step 1 Prüfungsgebühr
(dz. 1.330 USD):
ca. EUR 1.264,00
ÖH-Beiträge:

EUR 207 (pro Semester ca. 20,70€)

SUMME:EUR 98.781


Sie zahlen bei uns maximal 5x Studienbeiträge!

Sollte das Studium nicht innerhalb der 5 Studienjahre absolviert werden, fällt lediglich eine geringe Verwaltungsgebühr an.

 

Förderstipendien für Studierende in Salzburg und Nürnberg 

 

  1. Wir stellen Studierenden der Humanmedizin jährlich eigene Teilstipendien zur Verfügung. Diese werden nach sozialen Kriterien vergeben. Für die Zuteilung eines PMU-Stipendiums behält sich die Universität die Vergabe nach den vorhandenen finanziellen Mitteln vor und die Durchführung der Vergabe nach den von ihr festgelegten Kriterien.

    Maßgeblich für die Berechnung sind die zu versteuernden Einkommen des Studierenden, des Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartners und der Eltern aus den vorletzten Kalenderjahren (soweit verfügbar) vor Antragstellung. Die Berechnung orientiert sich an dem gewichteten Einkommen und der Anzahl der Geschwister ohne eigenes Einkommen (Faktorberechnung). Die Vergabe eines Stipendiums erfolgt nur nach Antrag.

  2. Für die Zuteilung eines PMU-Stipendiums behält sich die Universität die Vergabe nach den vorhandenen finanziellen Mitteln und die Durchführung der Vergabe nach den von ihr festgelegten Kriterien vor.

  3. Die Empfänger*innen von Förderstipendien erhalten zudem finanzielle Unterstützung beim USMLE-Prüfungskostenaufwand, bei Forschungsaufenthalten im Ausland oder für Kongressbesuche.

  4. Finanzierungsmodelle: Hier finden Sie Informationen zur Finanzierungsunterstützung des Studiums.

 

 

Projekte von Studierenden für Studierende

AMSA (Austrian Medical Students' Association)

Die Austrian Medical Students’ Association (AMSA) wurde im Jahre 1951 gegründet und besteht in seiner heutigen Form seit 1997. Sie ist ein Verein von und für Medizinstudierende(n) in Österreich.  Die AMSA sieht sich als Plattform für (inter-)nationale studentische Projekte in den Bereichen Famulatur- und Forschungsaustausch, öffentliche Gesundheit, Menschenrechte, Sexualgesundheit und medizinische Weiterbildung.  Durch folgende Angebote ermöglicht die AMSA Salzburg Studierenden eine vielseitige medizinische Weiterbildung:

  • Internationaler Famulatur-Austausch
  • Teddybären-Krankenhaus
  • achtung°liebe
  • Diskussionsrunden
  • Facharzt-Duell 
  • Gips- und Nähkurse
  • Notfallmedizinische Übungen

Hier finden Sie nähere Informationen zur AMSA.

Premedics

„Premedics“ ist mit ca. 100 Mitgliedern das größte studentische Projekt am Standort Salzburg. Ziel des Projekts ist es, den Studierenden von Beginn des Studiums an die Möglichkeit zu bieten, den praktischen Umgang mit PatientInnen in Notfallsituationen zu erlernen, sich im Bereich der Notfallmedizin fortzubilden und sich freiwillig zu engagieren. Die „Premedics“ betreiben von Montag bis Samstag einen Rettungswagen, der vom Österreichischen Roten Kreuz gestellt und an der Universität stationiert ist. Sie versorgen damit als „First Responder“ ein großes Einsatzgebiet im Umkreis der PMU  und verfügen an der Universität über eine hervorragende Infrastruktur, wie z. B. einen eigenen Schlafraum für die Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter im Nachtdienst. An vielen Wochenenden besetzen sie mehrere Fahrzeuge der Dienstelle des Roten Kreuzes, um auch am normalen Dienstbetrieb teilzunehmen.

Wie wird man Teil der „Premedics“?

Jede/r Studierende absolviert im Zuge der „Beginner's Week“ an der PMU das Fach Notfallmedizin und legt somit einen Grundstein für eine Karriere als Rettungssanitäter/in. Jedes Mitglied der „Premedics“ absolviert im ersten Studienjahr neben der Lehrveranstaltung Notfallmedizin 1 extracurricular eine Ausbildung zum Rettungssanitäter/in  in Kooperation mit dem Österreichischen Roten Kreuz. Der Großteil der Ausbildung findet dabei direkt am Campus der PMU statt und ist ideal auf die Studierenden zugeschnitten. Nach Abschluss der Ausbildung und einer erfolgreich abgelegten Prüfung darf man die Bezeichnung „Rettungssanitäter/in“ führen und überall in Österreich im Notfalldienst mitarbeiten. Somit ist eine perfekte Ergänzung zum Uni-Alltag gegeben und eine hervorragende Gelegenheit, bereits früh im Studium Handlungskompetenz und Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen zu erwerben.  

Helping Hands

Dieses Projekt wurde Anfang 2015 in Salzburg zusammen mit dem Universitätsklinikum etabliert und ist seitdem auf großen Anklang gestoßen. Ziel des Projektes ist es, Medizinstudierende früh in den klinischen Alltag einzubinden. Ein Team von 33 Studierenden wird seit März 2015 am Universitätsklinikum geringfügig beschäftigt, besetzt unter der Woche Nachtdienste und an den Wochenenden und Feiertagen sowohl Tag- wie Nachtdienste. Die Hauptaufgabe der Studierenden liegt dabei in der OP-Assistenz bei den an der Chirurgie West durchgeführten Operationen sowie bei Kaiserschnitten. Darüber hinaus helfen die Studierenden in den Ambulanzen und können sich dort grundlegenden Fertigkeiten aneignen, wie z.B. die Aufnahme der PatientInnenanamnese, Abnehmen von Blutproben, die Dokumentation und die primäre Wundversorgung.

Kontakt Salzburg

Bei allgemeinen Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter humanmedizin@pmu.ac.at

Zuständigkeiten

 

 

Mag.a Doris Carstensen, MBA
Diplom Studium Humanmedizin | Salzburg
Studiengangsleitung

Tel.: +43 662 2420-80220
Mobil: +43 699 14420052
E-Mail: doris.carstensen@pmu.ac.at
Eva Niederreiter
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Salzburg

Tel.: +43 662 2420-80221
E-Mail: eva.niederreiter@pmu.ac.at
Nadja Genser
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Salzburg

Tel.: +43 662 2420-80224
E-Mail: nadja.genser@pmu.ac.at
a.o. Univ.-Prof. Dr. Elmar Aigner
Dekan für Humanmedizin im Bereich Lehre | Standort Salzburg

Tel.: +43 662 57255-58358
E-Mail: e.aigner@salk.at
Publikationen
Leonie Strasser, Bakk. Komm.
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Salzburg

Tel.: +43 662 2420-80222
E-Mail: leonie.strasser@pmu.ac.at
Claudia Kainhofer
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Salzburg

Tel.: +43 662 2420-80223
E-Mail: claudia.kainhofer@pmu.ac.at

Kontakt Nürnberg

Bei allgemeinen Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter humanmedizin@pmu.ac.at­

AUFGABENBEREICHE

 

 

Dr.in Ines Spieler, MME
Studiengangsleitung Humanmedizin | Nürnberg

Tel.: +49 911 398-6753
Tel.: für Studieninteressierte: +49 911 398-6750

E-Mail: ines.spieler@pmu.ac.at
Jessica Wirth
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Nürnberg
Ansprechpartnerin Bewerbungsverfahren


Tel.: +49 911 398-6750
Fax: +49 911 398-6751
E-Mail: jessica.wirth@pmu.ac.at
Simone Haßelwander
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Nürnberg

Tel.: +49 911 398-6756
Fax: +49 911 398 6751
E-Mail: simone.hasselwander@pmu.ac.at
Christiane Baumann
Leitung Lehrplanung und Budget Humanmedizin | Nürnberg

Tel.: +49 911 398-6752
Fax: +49 911 398-6751
E-Mail: christiane.baumann@pmu.ac.at
Jacqueline Catalano
Studiengangsorganisation Humanmedizin | Nürnberg

Tel.: +49 911 398 6755
Fax: +49 911 398-6751
E-Mail: jacqueline.catalano@pmu.ac.at
Univ.-Prof. Dr. Thomas Papadopoulos
Dekan für Lehre und Klinische Angelegenheiten | Standort Nürnberg
Vorstand des Instituts für Pathologie am Klinikum Nürnberg Nord


Tel.: +49 911 398-2530
E-Mail: thomas.papadopoulos@klinikum-nuernberg.de
Publikationen