Aufnahmeverfahren zum Studium der Humanmedizin: Rund 900 Bewerber beim Aufnahmetest an der PMU

24.04.2017

Das Humanmedizinstudium an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) in Salzburg erfreut sich seit seinem Start 2003 großer Beliebtheit – seit 2014 wird der Studiengang auch am PMU-Standort Nürnberg angeboten. Jeweils 50 Studierende werden pro Jahr in Salzburg und Nürnberg aufgenommen und durchlaufen ein aufwändiges dreistufiges Aufnahmeverfahren.

Rund 900 Maturantinnen und Maturanten – vorwiegend aus Österreich und Deutschland, aber auch aus vielen europäischen und nichteuropäischen Ländern – bewarben sich in diesem Jahr für die insgesamt 100 Studienplätze. Sie kamen vor Ostern zu den  Aufnahmetest-Terminen an die PMU nach Salzburg. Der Aufnahmetest wurde am Computer abgelegt und dauerte etwa vier Stunden. Dabei wurden Intelligenz, Lernfähigkeit, Arbeitshaltung, Persönlichkeit, naturwissenschaftliches Wissen auf Matura-/Abitur-Niveau (Biologie, Chemie, Physik) und Englischkenntnisse abgefragt.

Die 300 Besten werden nach Auswertung des Tests zum Interview im Mai 2017 eingeladen. Das Gespräch mit den ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten führt ein professionelles  Interviewteam am jeweiligen Studienstandort der PMU. Aus ihnen werden die jeweils 50 künftigen neuen Medizinstudierenden der PMU ausgewählt. Das Interview gibt den Studienanwärtern darüber hinaus  die Chance, noch einmal persönlich ihre Studienmotivation und -eignung zu zeigen und zu prüfen, ob ihre Erwartungen mit denen der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität zusammenpassen.